VPB: Rollstuhlrampen richtig bemessen

(04.12.2019) In jungen Jahren geht das vielleicht noch – ein paar Bretter hinlegen und den Kinderwagen mit Hauruck über die zwei Stufen am Eingang hochschieben. Mit einem Rollstuhl geht das nicht mehr. Sobald jemand im Haus wohnt und auf den Rollstuhl angewiesen ist, muss eine ordentliche Rollstuhlrampe gebaut werden. Und die darf nur eine Steigung von maximal sechs Prozent haben, erinnert der Verband Privater Bauherren (VPB).

Quelle: IBR News
Link: VPB: Rollstuhlrampen richtig bemessen

VPB: Rollstuhlrampen richtig bemessen

Ähnliche Beiträge

Baugewerbe begrüßt Beschluss des Bundestags zur Wiedereinführung der Meisterpflicht

(13.12.2019) Zum gestrigen Beschluss des Deutschen Bundestags, für den Betrieb von zwölf Handwerken die Meisterpflicht wiedereinzuführen, erklärt Felix Pakleppa, Hauptgeschäftsführer des Zentralverbandes Deutsches Baugewerbe (ZDB): Quelle: IBR News Link: Baugewerbe begrüßt Beschluss des Bundestags zur Wiedereinführung der Meisterpflicht

ZIA: Mietendeckel-Gesetz verstößt gegen die Interessen von Mietern und Vermietern

(13.12.2019) Angesichts der gestrigen Anhörung zum Mietendeckelgesetzentwurf und der 1. Lesung des Gesetzes am Donnerstag sagt der Präsident des ZIA Zentraler Immobilien Ausschuss, Spitzenverband der Immobilienwirtschaft, Dr. Andreas Mattner: „Es ist bedauerlich zu sehen, wie eine Landesregierung so sehr gegen die Interessen von Mietern und Vermietern verstößt. Menschen, die nach Berlin kommen wollen, werden noch