Beiträge markiert mit Baurecht

Neuer Mindestlohn im Dachdeckerhandwerk allgemeinverbindlich

(21.02.2020) Seit dem 01.02.2020 gilt auch der neue Mindestlohn (Stand 14.08.2019) im Dachdeckerhandwerk als allgemeinverbindlich. Die Verordnung hat eine Laufzeit bis zum 31.12.2021. Der Mindestlohn 1 beträgt für ungelernte Arbeitnehmer zunächst 12,40 Euro und steigt ab 01.01.2021 auf 12,60 Euro pro Stunde.

Quelle: IBR News
Link: Neuer Mindestlohn im Dachdeckerhandwerk allgemeinverbindlich

Neuer Mindestlohn im Dachdeckerhandwerk allgemeinverbindlich
mehr

Deutscher Ingenieurbaupreis 2020 ausgelobt

Bundesinnenministerium und Bundesingenieurkammer würdigen herausragende Ingenieurleistungen

(21.02.2020) Staatssekretärin Anne Katrin Bohle und der Präsident der Bundesingenieurkammer, Hans-Ullrich Kammeyer, haben am 18.02.2020 auf der internationalen Baufachmesse bautec in Berlin den Startschuss für die Auslobung des Deutschen Ingenieurbaupreises 2020 gegeben. Sie riefen zur zahlreichen Teilnahme auf, Einsendeschluss ist der 28.04.2020.

Quelle: IBR News
Link: Deutscher Ingenieurbaupreis 2020 ausgelobt

Deutscher Ingenieurbaupreis 2020 ausgelobt
mehr

Baugewerbe zur Wohnungsbaupolitik: Nachhaltige Investitionsimpulse setzen

Baukindergeld muss verlängert werden / Sozialer Wohnungsbau muss verstärkt werden

(20.02.2020) Im Rahmen der „Wohnraumoffensive“ hat die Bundesregierung 2018 ein Maßnahmenpaket zur Schaffung von mehr bezahlbarem Wohnraum verabschiedet. Mit dem darin enthaltenen Baukindergeld sollen insbesondere Familien und Alleinerziehende mit Kindern beim erstmaligen Erwerb von selbstgenutztem Wohneigentum unterstützt werden, die sonst keine Möglichkeiten zur Eigentumsbildung hätten. Das Programm läuft allerdings zum 31. Dezember dieses Jahres aus. ZDB-Hauptgeschäftsführer Felix Pakleppa erklärt dazu:

Quelle: IBR News
Link: Baugewerbe zur Wohnungsbaupolitik: Nachhaltige Investitionsimpulse setzen

Baugewerbe zur Wohnungsbaupolitik: Nachhaltige Investitionsimpulse setzen
mehr

Normenkontrollverfahren zum Mietendeckel ist gutes Signal für Vermieter und Mieter

(20.02.2020) Axel Gedaschko, Präsident des Spitzenverbandes der Wohnungswirtschaft GdW, zur bevorstehenden Normenkontrollklage gegen den Mietendeckel: „Die Entscheidung zu einer Normenkontrollklage gegen den Mietendeckel ist ein gutes Signal: Dieser Deckel ist eine verführerische Scheinlösung mit desaströsen Folgen. ….

Quelle: IBR News
Link: Normenkontrollverfahren zum Mietendeckel ist gutes Signal für Vermieter und Mieter

Normenkontrollverfahren zum Mietendeckel ist gutes Signal für Vermieter und Mieter
mehr

Verwalter zur Veräußerungszustimmung verurteilt: Trägt er die Verfahrenskosten?

(19.02.2020) Der Verwalter, der verurteilt worden ist, einem Wohnungseigentümer die Zustimmung zur Veräußerung seines Wohnungseigentums gem. § 12 Abs. 1 WEG zu erteilen, muss die Kosten des Rechtsstreits im Innenverhältnis zu den übrigen Wohnungseigentümern nicht selber tragen. So der BGH in seinem heute veröffentlichten Urteil vom 18.10.2019,

Quelle: IBR News
Link: Verwalter zur Veräußerungszustimmung verurteilt: Trägt er die Verfahrenskosten?

Verwalter zur Veräußerungszustimmung verurteilt: Trägt er die Verfahrenskosten?
mehr

Nachfrage nach Bauleistungen zum Jahresbeginn 2020 weiter hoch

(19.02.2020) Die an der monatlichen Konjunkturumfrage des Zentralverbandes des Deutschen Baugewerbes teilnehmenden Mitgliedsunternehmen melden zum Januar 2020 insgesamt eine unverändert hohe Nachfrage nach Bauleistungen. Die milde Witterung ermöglichte es auch in diesem Jahr wieder, bereits im Januar die Bautätigkeit unverzögert fortzusetzen.

Quelle: IBR News
Link: Nachfrage nach Bauleistungen zum Jahresbeginn 2020 weiter hoch

Nachfrage nach Bauleistungen zum Jahresbeginn 2020 weiter hoch
mehr

Mietwucher verhindern – Umwandlungen erschweren

Streit innerhalb der Union blockiert Mietrechtsverbesserungen

(19.02.2020) Partei- und länderübergreifend hat der Bundesrat beschlossen, Mietwucher zu verhindern. Aber: Die bayerische Gesetzesinitiative wird von den meisten CDU-Bundestagsabgeordneten abgelehnt. Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) und Bundesjustizministerin Christine Lambrecht (SPD) sind sich einig, dass Umwandlungen von Miet- in Eigentumswohnungen erschwert werden müssen. Aber auch hier: CDU-Bundestagsabgeordnete lehnen die Mietrechtsverbesserungen ab.

Quelle: IBR News
Link: Mietwucher verhindern – Umwandlungen erschweren

Mietwucher verhindern – Umwandlungen erschweren
mehr

VPB: Grundstücksteilung nicht überall möglich

(19.02.2020) Grundstücke sind rar. Viele Bauherren kommen deshalb auf die Idee, ein großes Altbaugrundstück zu kaufen und zu parzellieren. Die abgeteilte Fläche soll verkauft werden, der Erlös die eigene Finanzierung erleichtern. Der Verband Privater Bauherren (VPB) rät bei solchen Ideen zur Vorsicht, denn Grundstücksteilungen sind nicht ohne Weiteres möglich.

Quelle: IBR News
Link: VPB: Grundstücksteilung nicht überall möglich

VPB: Grundstücksteilung nicht überall möglich
mehr

bautec 2020 – Digital. Nachhaltig. Bauen.

bautec geht mit breitem Themenspektrum an den Start

(18.02.2020) Digitalisierung, Globalisierung, Vernetzung, Mobilität und zunehmende Komplexität – die Bauwirtschaft durchlebt derzeit einen tiefgreifenden Umbruch. Hinzu kommt die Verknappung von Wohnraum insbesondere in Ballungszentren sowie die Herausforderungen und Aufgaben, die der Klimawandel mit sich bringt. Die 19. bautec, die vom 18. bis 21. Februar in Berlin stattfindet, bietet Bauwirtschaft und Branchenakteuren eine Plattform, um sich auszutauschen, Lösungsansätze zu diskutieren und sich zu vernetzen.

Quelle: IBR News
Link: bautec 2020 – Digital. Nachhaltig. Bauen.

bautec 2020 – Digital. Nachhaltig. Bauen.
mehr

Mietpreisbremse verlängert und nachgeschärft

Deutscher Mieterbund begrüßt Beschlüsse des Deutschen Bundestages

(17.02.2020) „Wir begrüßen die heutige Entscheidung des Deutschen Bundestages, die Mietpreisbremse um 5 Jahre bis 2025 zu verlängern. Richtig ist auch, dass der Gesetzgeber jetzt endlich klarstellt, dass Mieter zu Unrecht gezahlte und überhöhte Miete zurückfordern können, und zwar von Beginn des Mietverhältnisses an“, kommentierte der Präsident des Deutschen Mieterbundes (DMB), Lukas Siebenkotten, die Beschlüsse des Deutschen Bundestages.

Quelle: IBR News
Link: Mietpreisbremse verlängert und nachgeschärft

Mietpreisbremse verlängert und nachgeschärft
mehr

Rollladen- und Sonnenschutztechniker-Handwerk begrüßt die Wiedereinführung der Meisterpflicht

(17.02.2020) Ab sofort gilt für das Rollladen- und Sonnenschutztechniker-Handwerk (R+S-Handwerk) wieder die Meisterpflicht. Nachdem der Bundesrat am 20. Dezember 2019 das Vierte Gesetz zur Änderung der Handwerksordnung und anderer handwerksrechtlicher Vorschriften verabschiedet hat, ist es nach der gestrigen Veröffentlichung im Bundesgesetzblatt heute in Kraft getreten.

Quelle: IBR News
Link: Rollladen- und Sonnenschutztechniker-Handwerk begrüßt die Wiedereinführung der Meisterpflicht

Rollladen- und Sonnenschutztechniker-Handwerk begrüßt die Wiedereinführung der Meisterpflicht
mehr

BVerfG: Eilantrag gegen Berliner Mietendeckel unzulässig

(17.02.2020) Das Bundesverfassungsgericht hat mit Beschluss vom 13.02.2020 einen Eilantrag gegen den Ende Januar 2020 vom Berliner Abgeordnetenhaus beschlossenen Berliner Mietendeckel als unzulässig abgelehnt. Der Antrag sei verfrüht. Der vollständige Abschluss des Gesetzgebungsverfahrens stehe noch nicht fest, so das BVerfG (Az.: 1 BvQ 12/20).

Quelle: IBR News
Link: BVerfG: Eilantrag gegen Berliner Mietendeckel unzulässig

BVerfG: Eilantrag gegen Berliner Mietendeckel unzulässig
mehr

Bauunternehmer erhält wegen Schwarzgeldabrede in WhatsApp-Chat keinen Werklohn

(14.02.2020) Ein Bauunternehmer aus Bochum bekommt für Sanierungsarbeiten in Düsseldorf keinen Werklohn. Obschon er und auch der Auftraggeber dies leugneten, war das Oberlandesgericht Düsseldorf unter anderem aufgrund einer WhatsApp-Nachricht davon überzeugt, dass die Parteien eine sogenannte Schwarzgeldabrede getroffen hatten. Deshalb hat das OLG am 21.01.2020 entschieden, dass dem Bauunternehmer kein Werklohn zusteht. Der zugrunde liegende Vertrag verstoße gegen § 1 SchwarzArbG und sei nichtig, weil sich die Parteien einig gewesen seien, dass die Arbeiten ohne Erteilung einer Rechnung und unter Verkürzung des Werklohns um die Mehrwertsteuer erbracht werden sollten (Az.: 21 U 34/19).

Quelle: IBR News
Link: Bauunternehmer erhält wegen Schwarzgeldabrede in WhatsApp-Chat keinen Werklohn

Bauunternehmer erhält wegen Schwarzgeldabrede in WhatsApp-Chat keinen Werklohn
mehr

Hessen haftet Mietern nicht wegen unwirksamer "Mietpreisbremse"

(14.02.2020) Mieter können nicht gegen das Land Hessen im Weg der Amtshaftung vorgehen, weil dieses eine unwirksame Mietpreisbegrenzungsverordnung erlassen hat. Dies bestätigte das Oberlandesgericht Frankfurt am Main in zweiter Instanz. Auch Entschädigungsansprüche gegen das Land wegen des enttäuschten Vertrauens in die Gültigkeit der Mietpreisbremse seien ausgeschlossen. Es habe kein Vertrauen in die Verordnung aufgebaut werden können, da deren Wirksamkeit sehr schnell von Gerichten und rechtswissenschaftlicher Literatur angezweifelt worden sei (Urteil vom 13.02.2020, Az.: 1 U 60/19, nicht rechtskräftig).

Quelle: IBR News
Link: Hessen haftet Mietern nicht wegen unwirksamer "Mietpreisbremse"

Hessen haftet Mietern nicht wegen unwirksamer "Mietpreisbremse"
mehr

VPB rät: Sturmschäden nach "Sabine" schnell beheben

(13.02.2020) „Sabine“ hatte es in sich! Selten zuvor hat ein Sturm über der Bundesrepublik solche enormen Kräfte entwickelt. Mit orkanstarken Böen entwurzelte sie nicht nur Bäume, sondern lockerte selbst schwere Dachziegel, hob sie an und verschob sie. Damit ist das zerstörte Dach nicht nur offen für Regen, sondern auch eine Gefahr für die Allgemeinheit, warnt der Verband Privater Bauherren (VPB), denn ungesicherte Ziegel können herabstürzen und Menschen verletzen. Sturmschäden müssen immer möglichst schnell beseitigt werden. Hausbesitzer sind in der Pflicht, erinnert der VPB und rät: Jetzt nach dem Sturm das Haus schnellstens auf Schäden prüfen und diese umgehend beheben lassen.

Quelle: IBR News
Link: VPB rät: Sturmschäden nach "Sabine" schnell beheben

VPB rät: Sturmschäden nach "Sabine" schnell beheben
mehr