Bibliothek Wohneigentumsrecht und Mietrecht

Hier finden Sie Beiträge aus den Bereichen Wohneigentumsrecht und Mietrecht.

Wettbewerbsregister – Dringender Aufruf zur Registrierung öffentlicher Auftraggeber

De-Mail als neuer Übermittlungsweg (18.10.2021) Alle öffentlichen Auftraggeber, die zur Abfrage des Wettbewerbsregisters verpflichtet sein werden, sind nochmals dringend zur Registrierung aufgerufen. Das Bundeskartellamt eröffnet dazu einen weiteren Übermittlungsweg für Registrierungsanträge, die zur Abfrage des Registers vorausgesetzt werden. Quelle: IMR News Mietrecht Link: Wettbewerbsregister – Dringender Aufruf zur Registrierung öffentlicher Auftraggeber

Heizkosten senken im Winter

(15.10.2021) Nicht erst seit dem Start in die Heizsaison steigen europaweit die Preise für Heizöl und Gas. Mit einfachen Tricks können Verbraucher:innen sowohl den Geldbeutel als auch das Klima schonen. Die Verbraucherzentrale Brandenburg gibt 5 Tipps, um Heizkosten zu sparen, damit die nächste Heizkostenabrechnung nicht zu einer bösen Überraschung wird. Außerdem findet am 21. Oktober

Kein dauerhaftes Nutzungsverbot durch Mehrheitsbeschluss!

(15.10.2021) Gegenstand der heute verkündeten Entscheidung des für das Wohnungseigentumsrecht zuständigen V. Zivilsenats des Bundesgerichtshofs ist die Frage, ob Wohnungseigentümer die Nutzung des gemeinschaftlichen Eigentums mit einem Mehrheitsbeschluss aus Gründen der Verkehrssicherheit dauerhaft verbieten können, wenn auch das Sondereigentum infolge des Verbots nicht mehr genutzt werden kann. Quelle: IMR News Mietrecht Link: Kein dauerhaftes Nutzungsverbot

Energiekosten auf Rekordniveau

Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) und Mieterbund fordern Sofortmaßnahmen (14.10.2021) Der Deutsche Mieterbund und der Verbraucherzentrale Bundesverband zeigen sich besorgt über die aktuellen Entwicklungen auf den Energiemärkten und die Untätigkeit der Regierung. „Mieterinnen und Mieter leiden unter den höchsten Strompreisen in Europa, den aktuellen Preissprüngen auf dem Öl- und Gasmarkt und der vollen CO2-Preis-Umlage für Heizung und

Baufinanzierungszinsen verzeichnen minimalen Anstieg

(14.10.2021) Die EZB vollzieht den kleinstmöglichen geldpolitischen Schritt, während die Fed Pläne für gewichtigere Maßnahmen geschmiedet hat. Die Bestzinsen für 10- und 15-jährige Zinsbindungen tendieren währenddessen leicht aufwärts. Quelle: IMR News Mietrecht Link: Baufinanzierungszinsen verzeichnen minimalen Anstieg

VPB: "Lage, Lage, Lage?" – Augen auf beim Grundstückskauf!

(13.10.2021) Sie planen den Bau eines eigenen Hauses und suchen ein Grundstück? Dann sollten Sie zunächst folgendes überlegen und im Familienkreis besprechen. Schließlich geht es um eine Entscheidung, die nicht einfach rückgängig gemacht werden kann. Entscheidend ist die Lage des Grundstücks. Was ist Ihnen wichtig? Quelle: IMR News Mietrecht Link: VPB: "Lage, Lage, Lage?" –

Preis für den Wohnungsneubau im August 2021 um 12,6 % gestiegen

BAUINDUSTRIE führt dies auf stark gestiegene Baumaterialpreise und einen Basiseffekt zurück. (12.10.2021) „Der deutliche Anstieg der Preise für den Neubau von Wohngebäuden im August 2021 von 12,6 % binnen Jahresfrist ist das Ergebnis der stark gestiegenen Baumaterialpreise. Für die Unternehmen bedeutet dies aber keine Ergebnissteigerung“, kommentierte der Hauptgeschäftsführer des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie, Tim-Oliver Müller,

Wohnungswirtschaft appelliert an die Politik: Fokus auf CO2-Einsparung

Technologie-Offenheit und weitere Förderung zum Erreichen der Klimaziele unverzichtbar (12.10.2021) GdW und Initiative Wohnen.2050 stellen auf der Expo Real 2021 den ersten Praxisbericht „Gemeinsam. Handeln. Jetzt.“ zum Erreichen der geforderten Klimaneutralität vor. Die Fakten aus der wohnungswirtschaftlichen Praxis großer und kleiner Unternehmen untermauern die Forderungen der Branche: Es ist eine noch weitreichendere Zuschuss-Förderung für bezahlbaren

Ansteigende Energiekosten – Qualifizierte Energieberater betrachten das ganze Gebäude und erarbeiten Sanierungsplan

(11.10.2021) Deutschland hat gewählt, aber die Bildung einer Regierungskoalition wird sich vermutlich noch etwas hinziehen. Schon jetzt ist aber klar: Vor dem Hintergrund des Klimawandels muss die energetische Sanierung des Gebäudebestands noch verstärkt vorangetrieben und entsprechende Anreize durch die Politik gesetzt werden. Quelle: IMR News Mietrecht Link: Ansteigende Energiekosten – Qualifizierte Energieberater betrachten das ganze

Umsatz im Bauhauptgewerbe im Juli 2021: +4,9 % zum Juli 2020

(11.10.2021) Der Umsatz im Bauhauptgewerbe ist im Juli 2021 um 4,9 % gegenüber Juli 2020 gestiegen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen weiter mitteilt, stieg die Zahl der Beschäftigten im gleichen Zeitraum um 1,4 %. In den ersten sieben Monaten 2021 lag der Umsatz im Bauhauptgewerbe um 1,0 % niedriger als im Vorjahreszeitraum,

Kein Miet- und Pachtminderung bei coronabedingter Gaststättenschließung

(08.10.2021) Die in der hessischen Verordnung zur Bekämpfung des Corona-Virus angeordneten Beschränkungen für Einzelhandelsgeschäfte und Gaststätten begründen weder einen zu Minderung berechtigenden Mangel der Räumlichkeiten noch führen sie zur Unmöglichkeit der vom Vermieter oder Verpächter geschuldeten Leistung. Ob eine Anpassung des Vertrages wegen einer schwerwiegenden Störung der Geschäftsgrundlage vorzunehmen ist, ist unter Berücksichtigung der Umstände

UVgO gilt nun auch in Rheinland-Pfalz

(08.10.201) Wie in den meisten anderen Bundesländern ersetzt die Unterschwellenvergabeordnung (UVgO) jetzt auch in Rheinland-Pfalz die VOL/A-1.Abschnitt. Sie gilt neben den Liefer- und Dienstleistungen ebenso für Konzessionen. Integriert sind die Regelungen zu den Wertgrenzen, aber auch Bestimmungen zu aktuellen Themen wie der Vergabestatistik oder dem Wettbewerbsregister. Quelle: IMR News Mietrecht Link: UVgO gilt nun auch

Bolzplatz: Welche Rechte haben die Nachbarn?

(08.10.2021) Fast in jedem Wohngebiet findet sich ein Bolzplatz. Solche Plätze lösen allerdings besonders oft Streit unter Nachbarn, mit Behörden oder Vermietern aus. Hier einige interessante Gerichtsurteile zum Bolzplatz. Quelle: IMR News Mietrecht Link: Bolzplatz: Welche Rechte haben die Nachbarn?

Grundsatzentscheidung zur Verbandsklagebefugnis von Mietervereinen

(07.10.2021) Das Oberverwaltungsgericht hat mit am 06.10.2021 zugestelltem Grundsatzurteil vom 23.09.2021 entschieden, dass ein in Regensburg ansässiger Mieterverein in die Liste der qualifizierten Einrichtungen nach dem Unterlassungsklagengesetz einzutragen ist. Hieraus folgt seine Befugnis, bestimmte Verbandsklagen im Verbraucherinteresse zu erheben. Quelle: IMR News Mietrecht Link: Grundsatzentscheidung zur Verbandsklagebefugnis von Mietervereinen

Voraussetzungen für eine erfolgreiche Solarpflicht schaffen

(07.10.2021) Im Landtag wird heute abschließend die Novelle des Klimaschutzgesetzes beraten. Dazu erklärt der Präsident des Baden-Württembergischen Handwerkstags (BWHT), Rainer Reichhold: „Das Handwerk in Baden-Württemberg ist für die Solarpflicht auf möglichst vielen Dächern. Das war eine unserer Kernforderungen an die neue Landesregierung. Die im Klimaschutzgesetz vorgesehene Erweiterung auf neue Wohngebäude und bei grundlegenden Dachsanierungen begrüßen

Rekordanstieg bei Baupreisen in der Hauptstadtregion

Baugewerbe kämpft nach wie vor mit Preissteigerungen und Materialmangel (06.10.2021) Im August 2021 lagen die Preise für den Neubau von Wohngebäuden in Berlin im Schnitt um 12,3 Prozent und in Brandenburg um 15,0 Prozent höher als noch im Vorjahr. Die Preissteigerungen haben damit langjährige Höchststände in der Baubranche erreicht. Auch die Preise für Nichtwohngebäude, die

VPB: Baustoffe teurer – Verwendung falscher und nicht zugelassener Produkte?

(06.10.2021) Viele Baustoffe sind in den letzten Monaten teurer und teilweise auch knapper geworden. Manche Baufirmen verwenden eher aus Unwissenheit falsche und nicht zugelassene Produkte. Was unabsichtlich geschieht, kann jedoch für Bauherren ärgerliche Folgen haben. Wenn die Produkte nicht die geforderten und notwendigen Eigenschaften für ihren Einsatzbereich haben, kann es zu Bauschäden kommen. So entdecken

Grundsteuer: Experten-Kritik an geplantem bayerischem Flächenmodell

(05.10.2021) Im Haus­halts­aus­schuss des Baye­ri­schen Land­tags wurde mit Ex­per­ten der Ge­setz­ent­wurf für die Re­form der Grund­steu­er in Bay­ern dis­ku­tiert. Dabei wur­den an dem ge­plan­ten Flä­chen­mo­dell, das Bay­ern in Ab­wei­chung vom wert­ab­hän­gi­gen Mo­dell des Bun­des um­set­zen will, auch ver­fas­sungs­recht­li­che Zwei­fel ge­äu­ßert. Von den Kom­mu­nen kamen Än­de­rungs­for­de­run­gen, ins­be­son­de­re wol­len sie die (Wie­der-)Ein­füh­rung der Grund­steu­er C. Quelle: IMR

VPB rät: Bauherren sollten keine Kostenübernahme bei Mängelbeseitigungen unterschreiben!

(04.10.2021) Immer wieder berichten Bauherren nach der Abnahme ihres Hauses davon: Unternehmen verlangen auf eine Mängelrüge hin, dass die Bauherren eine Kostenübernahme erklären, wenn sich herausstellen sollte, dass das Unternehmen selbst nicht für den Mangel verantwortlich ist. Hierzu verweist der Verband Privater Bauherren auf ein Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH) vom 02.09.2010 zum Aktenzeichen VII ZR

WEG-Verordnung bedarf Bundesrats-Zustimmung

(04.10.2021) Die Bundesregierung beabsichtigt, eine Zuleitung der Verordnung zu den Details zu Anforderungen und Prüfung des im Wohnungseigentumsgesetz (WEG) eingeführten „zertifizierten Verwalters“ an den Bundesrat im September 2021 zu veranlassen. Das schreibt sie in der Antwort (19/32524) auf eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion (19/32327). Quelle: IMR News Mietrecht Link: WEG-Verordnung bedarf Bundesrats-Zustimmung

Grundsteuer: Bayern geht den vernünftigen Weg

(04.10.2021) „Der Gesetzentwurf für das Bayerische Grundsteuermodell ist transparent, für die Steuerpflichtigen und die Finanzverwaltung leicht zu administrieren und erfüllt die verfassungsrechtlichen Vorgaben“, sagte Sven Behrends, Vorstandsmitglied der ZIA-Region Süd, in der heutigen Anhörung vor dem Ausschuss für Staatshaushalt und Finanzfragen des Bayerischen Landtags. „Die Nutzung der Länderöffnungsklausel und die Abkehr vom komplexen Bundesmodell ist

Die wichtigsten Kriterien für Anleger beim Immobilienkauf

(04.10.2021) Der Boom am deutschen Wohnimmobilienmarkt setzt sich auch im laufenden Jahr fort. Immobilienbesitzer können sich über eine positive Wertentwicklung ihrer Häuser und Wohnungen freuen, abzulesen auch an den Entwicklungen der Kaufpreise im aktuellen IVD-Wohnpreisspiegel 2021/2022. So verwundert es nicht, dass auch immer mehr Privatanleger von den Zuwächsen am Immobilienmarkt profitieren möchten. Während Sparanlagen kaum

Neuer Richter am VIII. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs

(04.10.2021) Der Bundespräsident hat Richter am Oberlandesgericht Dr. Daniel Reichelt zum Richter am Bundesgerichtshof ernannt. Quelle: IMR News Mietrecht Link: Neuer Richter am VIII. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs

Heizspiegel 2021: Heizkosten in 2020 gesunken

Aber dieses Jahr wird´s deutlich teurer – vor allem mit Öl und Gas (30.09.2021) Verbraucher müssen mit stark steigenden Heizkosten rechnen. Das geht aus dem neuen Heizspiegel (www.heizspiegel.de) der gemeinnützigen Beratungsgesellschaft co2online hervor. Die umfangreiche Daten-Analyse zeigt, dass die Heizkosten zwar im vergangenen Jahr gesunken sind: bei einer durchschnittlichen Wohnung um 35 Euro (5 Prozent).

Umsätze im Monat Juli um 30 Prozent gestiegen

(30.09.2021) Die Umsätze im Monat Juli sind im Vergleich zum Vorjahresmonat um fast 31 Prozent gestiegen. Der Wohnungsbau mit einem Plus von fast 96 Prozent trägt im besonderen Maße dazu bei. Der Wirtschaftsbau und der Öffentliche Bau haben einen Anteil von Plus 6,6 bzw. 9,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat. Quelle: IMR News WEG Link:

Brandenburg: Investitionen in die Infrastruktur sicherstellen

(30.09.2021) Der Brandenburgische Landtag berät heute in erster Lesung den Landeshaushalt 2022. Dr. Robert Momberg, Hauptgeschäftsführer des Bauindustrieverbandes Ost e. V., kritisiert die unzureichende Mittelausstattung im Bausektor und fordert verlässliche Investitionen, um wirtschaftlich gefestigt aus der Krise zu kommen: Quelle: IMR News WEG Link: Brandenburg: Investitionen in die Infrastruktur sicherstellen

EU-Kommission bittet um öffentliche Meinung zu Kurzzeitvermietungen

(29.09.2021) Die EU-Kommission hat am 28.09.2021 eine öffentliche Konsultation zum Thema Kurzzeitvermietung von Unterkünften eingeleitet. Sie möchte Informationen über Fragen sammeln, die sich aus dem raschen Wachstum der Kurzzeitvermietungen ergeben, insbesondere im Hinblick auf die nachhaltige Entwicklung der Städte, die Sicherheit der Verbraucher und gleiche Wettbewerbsbedingungen. Die Rückmeldungen sollen der EU-Kommission helfen, zu bewerten, ob

Heizspiegel 2021 zeigt großes Sparpotenzial bei Heizkosten und klimaschädlichen CO2-Emissionen

(29.09.2021) Im Rahmen der vom Bundesumweltministerium geförderten Online-Klimaschutzberatung „Mein Klimaschutz“ wurde heute der Heizspiegel 2021 veröffentlicht. Mit ihm können Mieterinnen und Mieter sowie Eigentümerinnen und Eigentümer ihren Heizenergieverbrauch bewerten. Der diesjährige Heizspiegel verdeutlicht, dass es noch viel ungenutztes Potenzial beim Heizkostensparen gibt. Expertinnen und Experten geben im Heizspiegel Tipps für klimafreundliches, effizientes Heizen. Damit können

Verlängerung der Covid-19-Sonderregeln für Wohnungseigentümergemeinschaften bis 30. August 2022

(29.09.2021) „Die vom Bundestag beschlossene Verlängerung der Covid-19-Sonderregeln ist zwar auf den ersten Blick eine Erleichterung für Wohnungseigentümergemeinschaften und deren Verwaltungen. Sie bietet jedoch nur eine Lösung für den Umgang mit Wirtschaftsplänen und Verwalterbestellungen, nicht hingegen für den Beschlussfassungsstau, der mittlerweile in der großen Mehrheit der Eigentümergemeinschaften entstanden ist“, so die Einschätzung von Martin Kaßler,

Bauarbeiten für den Fehmarnbelt-Tunnel können beginnen

(29.09.2021) Das Schles­wig-Hol­stei­ni­sche Ober­ver­wal­tungs­ge­richt hat den Weg zum Be­ginn ers­ter Bau­ar­bei­ten für die Feste Feh­marn­belt­que­rung frei­ge­macht. In zwei­ter In­stanz eines Eil­ver­fah­rens wurde am 24.09.2021 ent­schie­den, dass die vor­läu­fig ver­füg­te Ein­wei­sung in den Be­sitz von Grund­stü­cken im Be­reich des Fähr­ha­fens Putt­gar­den, die für die Bau­ar­bei­ten be­nö­tigt wer­den, recht­mä­ßig ist und des­halb von den Vor­ha­ben­trä­gern schon voll­zo­gen

VPB: Checken des Hausdaches zum Herbstbeginn

(29.09.2021) Die nächsten Wochen sollten Hausbesitzer dazu nutzen, das eigene Haus auf die kalte Jahreszeit vorzubereiten, rät der Verband Privater Bauherren (VPB). Vor allem dem Dach sollte Aufmerksamkeit geschenkt werden. Mancher Dachziegel kann sich gelockert haben und könnte bei Stürmen vollends abrutschen, warnt der VPB. Auch defekte Ziegel müssen ausgetauscht werden, denn schon kleinste Risse

Nachbessern, wenn die Materialpreise steigen?

(28.09.2021) Schon der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) hat davor gewarnt, dass derzeit knappe Rohstoffe – und damit einhergehend höhere Preise – ein großes Problem für den Bausektor seien. Das betrifft auch die Aufträge durch die öffentliche Hand – wie der Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH), Hans Peter Wollseifer, sagte. Quelle: IMR News

DAI fordert eigenständiges Bundesbauministerium

(28.09.2021) Auf seinem diesjährigen Verbandstag am Wochenende in Aschaffenburg hat sich der Verband Deutscher Architekten- und Ingenieurvereine erneut mit einer Reihe von Themen im Zusammenhang mit den planenden und bauenden Berufen beschäftigt. Traditionell wird von der Mitgliederversammlung seit 2014 ein entsprechender kurzer politischer Text verabschiedet. Die „Aschaffenburger Erklärung 2021“ fordert nichts weniger als ein für

Berliner stimmen für Enteignung von Wohnungsunternehmen

(28.09.2021) er­lin hat sich für die Ent­eig­nung gro­ßer Woh­nungs­kon­zer­ne aus­ge­spro­chen. 56,4% der Wäh­ler­schaft stimm­te am Sonn­tag in einem Volks­ent­scheid dafür, 39% da­ge­gen, wie die Lan­des­wahl­lei­tung mit­teil­te. Das nö­ti­ge Min­dest­quo­rum für die Zu­stim­mung von einem Vier­tel der Wahl­be­rech­tig­ten sei er­reicht wor­den. Damit ist der Ber­li­ner Senat nun auf­ge­for­dert, „alle Maß­nah­men ein­zu­lei­ten“, die zur Über­füh­rung von Im­mo­bi­li­en

Gute Perspektiven der Bauwirtschaft nicht gefährden

Handwerkskammern und Baugewerbeverband einig (29.09.2021) Die Mehrheit der hessischen Baubetriebe hat die schwierige Zeit der Corona-Pandemie stark belastet, aber dennoch weitgehend erfolgreich gemeistert. Die Baustellen konnten unter Einhaltung der konsequent eingehaltenen Schutzstandards offengehalten und die Arbeitsplätze der Mitarbeiter gesichert werden. Aktuell konnte sogar die Zahl der neu abgeschlossenen Ausbildungsplätze bei den Baubetrieben deutlich gesteigert werden.

Turbo und Tempo statt Limits und Begrenzungen

(27.09.2021) Zum Ausgang der Bundestagswahl erklärt Hans Peter Wollseifer, Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH): „Die Wählerinnen und Wähler haben den künftig Regierenden gleich mehrere Botschaften mit auf den Weg gegeben: Sie wollen keine extremen Positionen am linken wie rechten Rand – weder für die Wirtschafts-, noch die Innen- und Außenpolitik. Sie haben weder

Anforderungen an das Mieterhöhungsverlangen bei qualifiziertem Mietspiegel

(24.09.2021) In seinem heute veröffentlichten Urteil vom 07.07.2021 beschäftigt sich der BGH mit den formellen Anforderungen an ein Mieterhöhungsverlangen nach § 558a BGB, das zur Begründung auf einen Mietspiegel (hier: Nürnberger Mietspiegel 2018) Bezug nimmt. Quelle: IMR News Mietrecht Link: Anforderungen an das Mieterhöhungsverlangen bei qualifiziertem Mietspiegel

Baukonjunktur: Umsätze per Juli real deutlich unter Vorjahresniveau

(24.09.2021) „Der Umsatz im Bauhauptgewerbe erreicht bis zum Juli ca. 50,4 Mrd. Euro und verfehlt damit das Vorjahresniveau etwa um 1 Mrd. Euro; (ca. -2%). Dabei ist zu beachten, dass die Preise für Bauleistungen infolge der deutlichen Preiszuwächse beim Einkauf von Baumaterial um gut 4% gestiegen sind. Real liegen die Umsätze also um ca. 6%

Künftige Regierung muss rechtssichere gesetzliche Lösung für reine Online-Eigentümerversammlungen schaffen

29. Deutscher Verwaltertag eröffnet (24.09.2021) Vor rund 900 Fachbesuchern und Gästen hat am 23.09.2021 Wolfgang D. Heckeler, Präsident des Verbandes der Immobilienverwalter Deutschland (VDIV Deutschland) den 29. Deutschen Verwaltertag in Berlin eröffnet. Drei Tage vor der Bundestagswahl steht die wichtigste Veranstaltung der Verwalterbranche unter dem Motto „Die Zukunft gestalten“. Schwerpunkte bilden Chancen und Herausforderungen des

Kaufentscheidung kann bis zum Notartermin beeinflusst werden

(23.09.2021) Der Ver­käu­fer eines Grund­stücks haf­tet für seine un­zu­tref­fen­de öf­fent­li­che Äu­ße­rung über Sach­ei­gen­schaf­ten der Im­mo­bi­lie nur dann nicht, wenn seine Aus­sa­ge eine Kauf­ent­schei­dung nach­weis­lich nicht be­ein­flusst. Ent­schei­dend ist dabei der Zeit­punkt der no­ta­ri­el­len Be­ur­kun­dung, auch wenn zuvor be­reits Kauf­be­reit­schaft si­gna­li­siert wor­den war, wie der Bun­des­ge­richts­hof klar­stellt. Wür­den in einem nach si­gna­li­sier­ter Kauf­be­reit­schaft über­sand­ten Ex­po­sé un­zu­tref­fen­de

Linke kritisiert geplante Vergabemindestlohn-Regelung in Sachsen-Anhalt

(22.09.2021) Die Kritik der oppositionellen Linken an den Regelungen zum Vergabemindestlohn im neuen Koalitionsvertrag in Sachsen-Anhalt ist deutlich. Für die meisten öffentlichen Aufträge würden sie nicht greifen, hatte der wirtschaftspolitische Sprecher der Fraktion, Wulf Gallert, der Deutschen Presse-Agentur (dpa) schon im Vorfeld gesagt. Quelle: IMR News Mietrecht Link: Linke kritisiert geplante Vergabemindestlohn-Regelung in Sachsen-Anhalt

Klimaneutralität im Gebäudesektor nur mit massiver Förderausweitung möglich

(22.09.2021) Der Gebäudesektor ist das Klimasorgenkind in Deutschland, auf den hierzulande rund 30 Prozent aller Treibhausgas-Emissionen entfallen. Will die Bundesrepublik ihre selbst gesteckten Klimaziele erreichen, muss unter anderem ein Großteil der rund 16 Millionen Ein- und Zweifamilienhäuser bis 2045 energetisch saniert werden. Ein Gutachten im Auftrag des vzbv zeigt nun, welche Kosten damit verbunden sind.

Nachfrage nach Wohneigentum steigt weiter – Wertzuwächse auf Niveau der Vorjahre

(22.09.2021) Der deutsche Wohnungsmarkt ist derzeit von drei wesentlichen Trends gekennzeichnet. Erstens: Die Nachfrage nach Wohneigentum steigt. Zweitens: Eigentümer können sich über weitere Wertzuwächse ihrer Wohnung beziehungsweise ihres Hauses freuen. Die Wertzuwächse bewegen sich auf dem Niveau der vergangenen Jahre. Drittens: In Kleinstädten haben die Preise für Wohneigentum das Niveau des Jahres 2000 erreicht und

VPB: Baukindergeld – was hat es bewirkt?

(22.09.2021) Die Politiker der Großen Koalition jubeln. Das Baukindergeld – in ihren Augen ein großer Erfolg. Und tatsächlich haben schon über 300.000 Familien vom Baukindergeld profitiert. Seit dem Start des Programms im September 2018 bis Ende 2020 hat die Förderbank KfW 309.948 Anträge für den staatlichen Eigenheim-Zuschuss bewilligt. Etwa 6,5 Milliarden Euro für den Bau

Der beste Platz für die Haustechnik: Kleine Keller sind praktisch und effizient

(21.09.2021) Am Anfang jedes Bauvorhabens steht die Frage „Keller oder Bodenplatte?“. Dirk Wetzel von der Gütegemeinschaft Fertigkeller (GÜF) weist angehende Bauherren auf eine dritte Möglichkeit hin, die weniger kostet als eine Vollunterkellerung, aber mehr Platz und Komfort bietet als ein vollständiger Verzicht auf das Untergeschoss: „Mit einem kompakten Modulkeller für die Haustechnik werden die oberen

Mietpreisdynamik lässt seit 2018 kontinuierlich nach

Mieten in Metropolen mit geringstem Anstieg (21.09.2021) Der Mietwohnungsmarkt in Deutschland ist gegenwärtig von vier wesentlichen Trends gekennzeichnet. Erstens: Die Mietpreisdynamik lässt weiter nach. Das dritte Jahr in Folge fallen die Mietpreissteigerungen im Bundesdurchschnitt geringer aus als zum Vorjahr. Zweitens: Die Mietpreisdynamik liegt weiter im Rahmen der Inflationsrate, derzeit sogar darunter. Drittens: Die Preisdynamik in

Letzte Bundesratssitzung vor der Wahl mit 7 Gesetzesbeschlüssen

(20.09.2021) n sei­ner letz­ten Sit­zung vor der Bun­des­tags­wahl gab der Bun­des­rat grü­nes Licht für 7 Ge­set­zes­be­schlüs­se aus dem Bun­des­tag. Unter an­de­rem ging es dabei um Di­gi­ta­li­sie­rung im Be­reich der Jus­tiz und die Er­hö­hung der Ge­richts­voll­zie­her­ge­büh­ren und strengere Vorgaben für Schornsteinfeger Quelle: IMR News Mietrecht Link: Letzte Bundesratssitzung vor der Wahl mit 7 Gesetzesbeschlüssen

BGH vor Grundsatzurteil zur Sanierung von Schrottimmobilien

(20.09.2021) Der Bun­des­ge­richts­hof hat am Frei­tag im Streit um die Sa­nie­rung einer Schrott­im­mo­bi­lie ver­han­delt. Laut § 22 Abs. 4 WEG a.F. ent­fällt zwar die Sa­nie­rungs­pflicht, wenn ein Ge­bäu­de „zu mehr als der Hälf­te sei­nes Wer­tes zer­stört“ ist. Damit dürf­ten aber nur echte Zer­stö­run­gen durch Feuer oder Über­flu­tung ge­meint sein, wie die Vor­sit­zen­de Rich­te­rin Chris­ti­na Stre­se­mann

Bibliothek Wohneigentumsrecht und Mietrecht