Bibliothek Baurecht

Hier finden Sie Beiträge aus den Bereichen Baurecht und Architektenrecht.


Jörg Schmidt im Interview: Stolpersteine beim Hausbau – Mit der richtigen Planung Enttäuschungen vermeiden

Wie wichtig die richtige Planung beim Bauen ist, um Probleme und Mängel zu vermeiden und wie sich Bauherren vor hohen Folgekosten am besten schützen können, erklärt Jörg Schmidt, Rechtsanwalt bei der Kanzlei Dupré. Schmidt. D’Oleire. Im Interview erfahren Sie, wie und wo Sie sich bereits vor dem Hausbau umfassend über mögliche Risiken informieren können, damit Ihrem Traum vom Eigenheim nichts mehr im Wege steht.

Das ganze Interview lesen


Solarzwang bringt keine Akzeptanz

Einführung der Solarpflicht führt zu einem weiteren Investitionsstau bei der Gebäudesanierung (18.06.2021) „Klimapolitik braucht nicht nur eine Idee nach der anderen, sondern auch ein praktikables Gesamtkonzept zur Umsetzung“, sagt Dr. Manja Schreiner, Hauptgeschäftsführerin der Fachgemeinschaft Bau. Mit dem heute vom Abgeordnetenhaus beschlossenen Gesetz sollen künftig alle Neubauten und bei wesentlichen Umbauten auch Bestandsgebäude mit Solarpanelen

Auch bei weichem Baugrund und Hanglagen: Fertigkeller machen das Haus standfest

(18.06.2021) Fehlende Bauplätze sind ein Flaschenhals für viele hoffnungsvolle Baufamilien. Stephan Braun von der Gütegemeinschaft Fertigkeller (GÜF) hat hierfür einen Lösungsansatz: „So manches vermeintlich schwer bebaubare Grundstück fällt zu früh durchs Raster. Denn selbst extreme Hanglagen, hoch stehendes Grundwasser und aufgeweichte Böden sind gut und sicher bebaubar, wenn das Haus auf einem gütegeprüften Fertigkeller errichtet

Lagebericht 2021: Holzbauquote erstmals über 20 Prozent

Daten und Fakten zur Markt- und Konjunkturentwicklung in der Holzbaubranche (18.06.2021) Im vergangenen Jahr ist die Holzbaubranche in Deutschland weiter gewachsen. Trotz der Corona-Pandemie und den damit verbundenen Einschränkungen in den Betrieben und auf den Baustellen sowie der angespannten Lage bei der Rohstoffverfügbarkeit, entwickelte sich die Anzahl u.a. der Betriebe, der MitarbeiterInnen und des Umsatzes

Deut­li­ches Auf­trags­plus er­weist sich als Null­sum­men­spiel

We­gen Ma­te­ri­al­knapp­heit droht Kurz­ar­beit (18.06.2021) Der ers­te Ein­druck täuscht: Zwar ha­ben die Auf­trags­ein­gän­ge im ba­den-würt­tem­ber­gi­schen Bau­haupt­ge­wer­be im Mo­nat April mit +20% ei­nen deut­li­chen Sprung nach oben ge­macht. Ein Blick auf den glei­chen Vor­jah­res­mo­nat zeigt je­doch, was da­hin­ter steckt – näm­lich ein star­ker Ba­sis­ef­fekt. Mit Be­ginn der Co­ro­na-Kri­se ist die Nach­fra­ge im April 2020 schlag­ar­tig um

BGH prüft Zulässigkeit von Rechtsdokumente-Generatoren wie Smartlaw

(18.06.2021) Auf Smart­law.de kön­nen sich zah­len­de Nut­ze­rin­nen und Nut­zer Schritt für Schritt auf sie zu­ge­schnit­te­ne Rechts­do­ku­men­te wie Pa­ti­en­ten­ver­fü­gun­gen oder Miet­ver­trä­ge er­stel­len – aber das An­ge­bot ist um­strit­ten. Denn der Be­trei­ber hat keine Zu­las­sung zur An­walt­schaft. Das hat ihm eine Klage der Han­sea­ti­schen Rechts­an­walts­kam­mer ein­ge­bracht. Jetzt wird der Bun­des­ge­richts­hof die Frage grund­sätz­lich klä­ren, am Don­ners­tag wurde

Deutscher Architekturpreis 2021 entschieden

(17.06.2021) Das Wohnbauprojekt „Zusammen Wohnen“ in Hannover von SMAQ Architektur und Stadt aus Berlin wurde am 15.06.2021 mit dem Deutschen Architekturpreis 2021 ausgezeichnet. (Quelle: id Verlag) Quelle: IBR News Link: Deutscher Architekturpreis 2021 entschieden

Wohnungswirtschaft stellt umfassendes Konzept für bezahlbaren Klimaschutz beim Wohnen vor

(17.06.2021) Der Spitzenverband der Wohnungswirtschaft GdW stellt erstmals seinen Vorschlag einer neuen Klima-Plus-Förderung vor. Dabei handelt es sich um das erste allumfassende Konzept, mit dem die erhöhten Klimaziele beim Wohnen annähernd warmmietenneutral umgesetzt und dennoch gleichzeitig sehr langfristig günstige Mieten gesichert werden können. Der Vorschlag an die Politik erfüllt auch endlich in Deutschland die EU-Forderung

VPB: Wohnungseigentümer können haushaltsnahe Dienstleistungen steuerlich absetzen

(16.06.2021) Mitglieder einer Wohnungseigentümergemeinschaft, die Dienstleistungen wie den Winterdienst oder die Reinigung des Treppenhauses gemeinsam an eine Servicefirma vergeben hat, können die Kosten dafür anteilig in der Steuererklärung geltend machen. Daran erinnert der Verband Privater Bauherren (VPB). Quelle: IBR News Link: VPB: Wohnungseigentümer können haushaltsnahe Dienstleistungen steuerlich absetzen

Mandatsgeheimnis in der Lieferkette: Klarstellung für Anwaltschaft fehlt

(15.06.2021) Statement von Rechtsanwältin Dr. Sylvia Ruge, Hauptgeschäftsführerin des Deutschen Anwaltvereins (DAV): Am Freitag hat der Bundestag das Lieferkettengesetz (Sorgfaltspflichtengesetz) verabschiedet. In seiner Stellungnahme 27/2021 hatte der DAV den Regierungsentwurf in weiten Teilen als zu unbestimmt kritisiert. Auch der Zeitpunkt für ein nationales Gesetz erscheint angesichts einer absehbaren EU-weiten Regelung fraglich. Insbesondere fehlt es weiterhin

In­fek­ti­ons­schutz auf Bau­stel­len: Ab Heute star­ten Imp­fun­gen

Bau­ver­band be­grüßt Co­vid-19-Imp­fun­gen auch in klei­ne­ren Be­trie­ben (15.06.2021) „Wir be­grü­ßen es, dass es jetzt auch in un­se­ren klei­ne­ren Bau­be­trie­ben, die kei­ne ei­ge­nen Be­triebs­ärz­te ha­ben, end­lich los­ge­hen kann mit den Imp­fun­gen ge­gen Co­vid-19. Es ist ein gu­ter An­fang, aber den­noch un­be­frie­di­gend, da nur be­grenzt Impf­stoff zur Ver­fü­gung steht“, so kom­men­tiert der Haupt­ge­schäfts­füh­rer der Bau­wirt­schaft Ba­den-Würt­tem­berg, Tho­mas

Nachhaltige Entwicklung um Tesla vorantreiben

Baugewerbe steht bereit für zügigen Ausbau der Infrastruktur (15.06.2021) „Die Ansiedlung von Tesla in Grünheide bietet der gesamten Region viele Chancen und weckt internationales Interesse am Wirtschaftsstandort Berlin-Brandenburg. Nun gilt es, die Tesla-Investition zum nachhaltigen Erfolg zu führen, sodass an der Wertschöpfung möglichst viele Menschen partizipieren“, sagt Dr. Manja Schreiner, Hauptgeschäftsführerin der Fachgemeinschaft Bau, anlässlich

Umsatz im Ausbaugewerbe im 1. Quartal 2021: -3,1% zum Vorjahresquartal

Zahl der Beschäftigten um 1,8 % gegenüber Vorjahresquartal gestiegen (14.06.2021) Im 1. Quartal 2021 sanken die Umsätze im Ausbaugewerbe gegenüber dem 1. Quartal 2020 um 3,1%. Der Umsatzrückgang ist teilweise auf Vorzieheffekte aufgrund des Auslaufens der befristeten Mehrwertsteuersenkung zum Jahresende 2020 zurückzuführen, die zu einem Rekordumsatz im 4. Quartal 2020 geführt hatte. Wie das Statistische

Bundestag beschließt Lieferkettengesetz

(14.06.2021) Der Bundestag beschloss am Freitag, 10.06.2021, das Lieferkettengesetz.. Große Unternehmen in Deutschland sollen keine Kinder- oder Zwangsarbeit und keine Umweltzerstörung in ihren internationalen Lieferketten mehr dulden. Das Gesetz soll vom 01.01.2023 an gelten, und zwar erst einmal für Unternehmen mit mehr als 3.000 Mitarbeitern – von 2024 an dann auch für Unternehmen mit mehr

Abschneiden überhängender Äste trotz drohenden Standfestigkeitsverlustes des Baums?

(11.06.2021) Der unter anderem für das Nachbarrecht zuständige V. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat heute entschieden, dass ein Grundstücksnachbar – vorbehaltlich naturschutzrechtlicher Beschränkungen – von seinem Selbsthilferecht aus § 910 BGB auch dann Gebrauch machen darf, wenn durch das Abschneiden überhängender Äste das Absterben des Baums oder der Verlust seiner Standfestigkeit droht. Quelle: IBR News Link:

Klimafaktor Gebäude: IG BAU fordert Verdopplung der Sanierungsquote

(11.06.2021) Vor dem Hintergrund der Debatte um ein Klimaschutzgesetz fordert die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) deutlich mehr Anstrengungen bei der energetischen Sanierung von Gebäuden. Quelle: IBR News Link: Klimafaktor Gebäude: IG BAU fordert Verdopplung der Sanierungsquote

Präsident der Bauindustrie warnt vor Materialknappheit und hohen Preisen für Baustoffe

– Baubranche könnte Umsatzeinbußen erleiden (11.06.2021) „Die Bauindustrie hat der Corona-Krise weitestgehend getrotzt. Der Bau war und ist eine Schlüsselbranche und Konjunkturlokomotive“, sagt Peter Hübner, Präsident der BauindustrieE, zur aktuellen Bewertung der wirtschaftlichen Lage der Branche. Allerdings seien die weiteren Aussichten ungewiss. „Ein gravierender Faktor ist seit April das besorgniserregende Problem mit den Baumaterialien. Die

VDIV Deutschland veröffentlicht erste Vorabergebnisse des 9. Branchenbarometers: Über 80% der Immobilienverwaltungen werden Vergütung anheben

Digitale Eigentümerversammlungen nehmen zu (11.06.2021) „In diesem Jahr werden acht von zehn Immobilienverwaltungen die Vergütungssätze in den von ihnen gemanagten Beständen um bis zu 15 Prozent anheben. Ein wichtiger und richtiger Schritt, da die Ausgaben des Verwalters permanent zunehmen – für Personal, Technik, Weiterbildung sowie um steigende Ansprüche von Wohnungseigentümern abbilden zu können“, kommentiert Martin

Unzumutbarer Umzug wegen Krankheit erfordert immer Sachverständigengutachten

(10.06.2021) Auch wenn ein Mieter seine Behauptung, ihm sei ein Umzug wegen einer bestehenden Erkrankung nicht zuzumuten, unter Vorlage bestätigender ärztlicher Atteste geltend macht, ist im Falle des Bestreitens dieses Vortrags regelmäßig die Einholung eines Sachverständigengutachtens zu der Art, dem Umfang und den konkreten Auswirkungen der beschriebenen Erkrankung auf die Lebensführung des betroffenen Mieters im

Sachverständigengutachten trotz Mietspiegels mit Mietspannen?

(10.06.2021) Die Gerichte sind grundsätzlich auch dann berechtigt, zur Bestimmung der ortsüblichen Vergleichsmiete ein von der beweisbelasteten Partei angebotenes Sachverständigengutachten einzuholen, wenn ein Mietspiegel vorliegt, der tabellarisch Mietspannen ausweist und zusätzlich eine Orientierungshilfe für die Spanneneinordnung enthält. Das gilt bei solchen Mietspiegeln nicht nur in den Fällen, in denen zwischen den Parteien Streit über die

Ausschuss gegen FDP-Vorschlag zur Heizkostenverteilung

(10.06.2021) Im Zusammenhang mit der Debatte über die Kostenaufteilung zwischen Mietern und Vermietern beim CO2-Preis hat der Bauausschuss einen FDP-Vorstoß zur Einführung einer Teilwarmmiete abgelehnt. In der Sitzung am 09.06.2021 stimmten alle Fraktionen außer den Initiatoren gegen einen entsprechenden Antrag (19/25246). Quelle: IBR News Link: Ausschuss gegen FDP-Vorschlag zur Heizkostenverteilung

Ausschuss bringt Lieferkettengesetz auf den Weg

(10.06.2021) Der Ausschuss für Arbeit und Soziales hat am 09.06.2021 dem Gesetzentwurf der Bundesregierung für ein Lieferkettengesetz (19/28649) in geänderter Fassung zugestimmt. Mit den Stimmen der Koalitionsfraktionen CDU/CSU und SPD sowie der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen stimmte das Gremium dem Gesetz zu, während die Fraktionen von AfD und FDP dagegen votierten und sich die Fraktion

Solaranlagen: Was passiert, wenn die Anlage Mängel hat?

(10.06.2021) Auf vielen privaten und gewerblichen Gebäuden befinden sich heute Fotovoltaikanlagen zur Stromerzeugung oder Solarthermie-Anlagen. Welche Rechte haben deren Eigentümer, wenn Mängel auftreten? Quelle: IBR News Link: Solaranlagen: Was passiert, wenn die Anlage Mängel hat?

Keine Syndikuszulassung zur Beratung von Kunden des Arbeitgebers

(10.06.2021) Eine Dritt­be­ra­tung für Kun­den des Ar­beit­ge­bers recht­fer­tigt keine Syn­di­kus­zu­las­sung. Die Be­schrän­kung auf ei­ge­ne An­ge­le­gen­hei­ten des Ar­beit­ge­bers ver­letzt nicht die Be­rufs­frei­heit. Das Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richt hat eine Ver­fas­sungs­be­schwer­de gegen ein ent­spre­chen­des Ur­teil des Bun­des­ge­richts­hofs nicht zur Ent­schei­dung an­ge­nom­men. Quelle: IBR News Link: Keine Syndikuszulassung zur Beratung von Kunden des Arbeitgebers

Onlinetagung der obersten Zivilgerichte zur Modernisierung des Zivilprozesses

(10.06.2021) Die Prä­si­den­tin­nen und Prä­si­den­ten der Ober­lan­des­ge­rich­te, des Kam­mer­ge­richts, des Baye­ri­schen Obers­ten Lan­des­ge­richts und des Bun­des­ge­richts­hofs haben am 08.06.2021 auf einer On­line­kon­fe­renz über die Er­geb­nis­se der von ihnen 2019 ein­ge­setz­ten Ar­beits­grup­pe „Mo­der­ni­sie­rung des Zi­vil­pro­zes­ses“ be­ra­ten. Sie be­für­wor­ten, die ge­setz­ge­be­ri­sche Um­set­zung ver­schie­de­ner dort ge­mach­ter Vor­schlä­ge zu prü­fen. Quelle: IBR News Link: Onlinetagung der obersten Zivilgerichte zur

Bauindustrie veröffentlicht "Bauwirtschaft im Zahlenbild"

Wohnungsbau nach wie vor die bedeutendste Bausparte. (09.06.2021) In der Reihe der konjunkturellen und statistischen Publikationen der Bauindustrie wurde die Neuausgabe der „Bauwirtschaft im Zahlenbild“ veröffentlicht. Die bei Bauunternehmern, Journalisten aber auch Hochschulen sehr beliebte Broschüre stellt langfristige Trends der Bauwirtschaft dar. Quelle: IBR News Link: Bauindustrie veröffentlicht "Bauwirtschaft im Zahlenbild"

Bauherren müssen sich das Klimaschutz-Sofortprogramm 2022 auch leisten können

(09.06.2021) Der Bauherren-Schutzbund e.V. (BSB) warnt davor, dass Bauherren durch die neuen Regelungen des Klimaschutz-Sofortprogramms 2022 der Bundesregierung zu stark belastet werden und ihre Baupläne aufgeben. Quelle: IBR News Link: Bauherren müssen sich das Klimaschutz-Sofortprogramm 2022 auch leisten können

VPB: Einbruchschutz im Smart-Home mit Akkus nachrüsten!

(09.06.2021) Moderne Bauherren schätzen Smart-Home-Lösungen, auch beim Einbruchschutz. Sie verbinden Schließsysteme von Türen und Fenstern, integrieren die Außenbeleuchtung und die Steuerung der Rollläden. Technisch ist ein solches Smart-Home-Einbruchschutzkonzept kein Problem. Quelle: IBR News Link: VPB: Einbruchschutz im Smart-Home mit Akkus nachrüsten!

Bauwirtschaft: Mantelverordnung so nicht verabschieden!

(08.06.2021) „Es besteht weiterhin erheblicher Korrekturbedarf am gegenwärtigen Entwurf der Mantelverordnung. Das bezieht sich sowohl auf die weiterhin fehlende Rechtssetzung für den Produktstatus von Recyclingbaustoffen wie auch auf die Praxistauglichkeit der Regelungen für Baustellen.“ Darauf wiesen Christine Buddenbohm, Geschäftsführerin Zentralverband Deutsches Baugewerbe, und René Hagemann-Miksits, stellvertretender Hauptgeschäftsführer des Hauptverbands der Deutschen Bauindustrie, am 07.06.2021 anlässlich

Unzulässige Klage bei falscher Namensangabe

(08.06.2021) Eine Kla­ge­er­he­bung unter fal­schen Na­mens ist un­zu­läs­sig, da die Iden­ti­tät des Klä­gers nicht zwei­fels­frei fest­steht. In die­sen Fall ge­nügt es laut Bun­des­fi­nanz­hof auch nicht, wenn sich die Klage ganz si­cher die­ser Per­son zu­ord­nen lässt oder ge­richt­li­che Schrei­ben ihr tat­säch­lich zu­ge­hen. Quelle: IBR News Link: Unzulässige Klage bei falscher Namensangabe

VPB rät: Zweitwohnung im Grünen vor dem Kauf kritisch prüfen

(08.06.2021) Immer mehr Städter ziehen aufs Land. Nicht nur, weil sie dort noch bezahlbare Immobilien oder Baugrund finden, sondern auch um übers Wochenende einfach mal ins Grüne zu kommen. Die Corona-Pandemie mit ihren Einschränkungen hat den Wunsch nach Wochenende- und Ferienhäusern in Deutschland gefördert. Gesucht sind aktuell Bestandsimmobilien im ländlichen Umfeld der Ballungszentren. Quelle: IBR

VPB: Bauherrenberater vermitteln bei Streitigkeiten

(07.06.2021) Jetzt, mitten im Bauboom, sitzen Baufirmen am längeren Hebel und können sich ihre Bauherren aussuchen. Manche Firmen nutzen das aus, so die Beobachtung der Sachverständigen im Verband Privater Bauherren (VPB). Weil Bauherren fürchten, bei der Vergabe begehrter Objekte übergangen zu werden, schlucken sie Kritik und sogar berechtigte Fragen herunter. Das führt zu unnötigem Misstrauen,

Union blockiert Teilerfolg bei der CO2-Preis-Umlage

Mieter:innen sollen auf vollem CO2-Preis sitzenbleiben (07.06.2021) „Trotz einer entsprechenden Einigung der zuständigen Ministerien von CDU/CSU und SPD Anfang der Woche blockiert die Unionsfraktion die 50:50-Teilung des CO2-Preises. Wenn es nach der Unionsfraktion geht, sollen Mieter:innen also auch in Zukunft den vollen CO2-Preis zahlen, obwohl sie diesen nicht beeinflussen können. Das ist ganz klar Klientelpolitik

BW: Re­kord­zahl an neu fer­tig­ge­stell­ten Woh­nun­gen im Land

(07.06.2021) Gute Mel­dun­gen vom Woh­nungs­markt: In Ba­den-Würt­tem­berg wur­den 2020 ins­ge­samt 37.278 neue Woh­nun­gen fer­tig­ge­stellt, das sind 6,9 % mehr als 2019. „Da­mit hat die Bau­wirt­schaft im sehr schwie­ri­gen ers­ten Co­ro­na-Jahr ein­mal mehr ihre Leis­tungs­fä­hig­keit un­ter Be­weis ge­stellt“, kom­men­tiert der Prä­si­dent der Bau­wirt­schaft Ba­den-Würt­tem­berg, Mar­kus Böll, die ak­tu­el­len Zah­len. Quelle: IBR News Link: BW: Re­kord­zahl an

Baulandmobilisierungsgesetz gebilligt

(31.05.2021) Der Bundesrat hat am 28. Mai 2021 den Bundestagsbeschluss zur Mobilisierung von Bauland gebilligt. Es kann damit wie geplant in Kraft treten, nachdem der Bundespräsident es unterzeichnet hat. Quelle: IBR News Link: Baulandmobilisierungsgesetz gebilligt

Durchbruch bei Lieferkettengesetz: Koalition legt Streit bei

(31.05.021) Große Un­ter­neh­men in Deutsch­land müs­sen bald ge­nau­er hin­se­hen, wie ihre in­ter­na­tio­na­len Zu­lie­fe­rer ar­bei­ten. Union und SPD wol­len vier Mo­na­te vor der Bun­des­tags­wahl doch noch das um­strit­te­ne Ge­setz zur Ein­hal­tung von Men­schen­rech­ten in glo­ba­len Lie­fer­ket­ten auf den Weg brin­gen. Wie die Deut­sche Pres­se-Agen­tur am Don­ners­tag er­fuhr, leg­ten sie ihren Streit mit einem Kom­pro­miss bei. Das

VPB begrüßt Pflicht zur Unterlagenherausgabe für nachhaltige Wohngebäudenutzung

(28.05.2021) Detaillierte Bauunterlagen erleichtern die nachhaltige Instandhaltung von wertvollen Gebäuden. Deshalb ist es wichtig, dass auch Wohnungseigentümer und WEG-Verwalter im Besitz aller wesentlichen Bauunterlagen für ihre Immobilie sind, so der Verband Privater Bauherren (VPB). Empfehlungen zu einer entsprechenden gesetzlichen Pflicht zur Erstellung und Herausgabe von Unterlagen über Wohngebäude an Wohnungseigentümer und deren WEG-Verwalter hat jetzt

Baufertigstellungen von Wohnungen im Jahr 2020: +4,6 % gegenüber Vorjahr

(28.05.2021) Im Jahr 2020 wurden in Deutschland 306 376 Wohnungen fertiggestellt. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, waren das 4,6 % oder 13 374 mehr als im Vorjahr. Der im Jahr 2011 begonnene Anstieg setzte sich somit weiter fort. Eine höhere Zahl an fertiggestellten Wohnungen hatte es zuletzt im Jahr 2001 gegeben (326 187).

Der Schwarzarbeit den Kampf ansagen!

Baugewerbe fordert effektive Maßnahmen (28.05.2021) „Schwarzarbeit schädigt unserer Branche ungemein. Sie verzerrt den Wettbewerb, gefährdet Arbeitsplätze und die Existenz der steuerehrlichen Unternehmen, die ihre Mitarbeiter ordnungsgemäß beschäftigen. Darüber hinaus sind die negativen Auswirkungen der organisierten Schwarzarbeit in den öffentlichen Kassen der Hauptstadt zu spüren, denn es entstehen gewaltige Schadenssummen“, sagt Dr. Manja Schreiner, Hauptgeschäftsführerin der

LG Berlin stärkt den Schutz alter und am Wohnort verwurzelter Mieter vor (Eigenbedarfs-)Kündigung

(28.05.2021) In einem am 25.05.2021 verkündeten Urteil – 67 S 345/18 – hat die unter anderem für Berufungen in Wohnraumsachen zuständige 67. Zivilkammer des Landgerichts Berlin entschieden, dass Mieter vom Vermieter unter Berufung auf ihr hohes Lebensalter und ihre langjährige und tiefe Verwurzelung am Ort der Mietsache die Fortsetzung des Mietverhältnisses verlangen können. Quelle: IBR

Immobilienmakler muss von riskanten Geschäften abraten

(27.05.2021) Ein Immobilienmakler hat die Pflicht, seinen Auftraggeber vor möglichen Risiken beim Grundstücksgeschäft zu warnen. Hat er Zweifel an der Zahlungsfähigkeit eines Interessenten, muss er dem Verkäufer sogar vom Verkauf abraten. Kommt der Kaufvertrag deswegen nicht zustande und entstehen dem enttäuschten Interessenten daraufhin finanzielle Schäden, haftet der Makler hierfür nicht. Das hat die 1. Zivilkammer

Firmenzusatz "partners" im Namen einer Rechtsanwalts-GmbH ist zulässig

(27.05.2021) Die Ver­wen­dung des eng­li­schen Be­griffs „part­ners“ im Namen einer Rechts­an­walts­ge­sell­schaft ist zu­läs­sig. Eine Ver­wechs­lung mit einer Part­ner­schafts­ge­sell­schaft ist laut Bun­des­ge­richts­hof aus­ge­schlos­sen, wenn der Rechts­form­zu­satz der GmbH ver­wen­det wird. Ein Ver­stoß gegen das Part­ner­schafts­ge­sell­schafts­ge­setz liege dann nicht vor. Quelle: IBR News Link: Firmenzusatz "partners" im Namen einer Rechtsanwalts-GmbH ist zulässig

BDEW veröffentlicht Heizkostenvergleich Alt- und Neubau 2021

(26.05.2021) Welche Heizung eignet sich am besten für einen Neubau? Wie viel Heizkosten spart ein Heizungstausch? Und wie wirkt sich das auf die Klimabilanz des Gebäudes aus? Diese und andere Fragen beantwortet der „BDEW-Heizkostenvergleich Alt- und Neubau 2021“. Quelle: IBR News Link: BDEW veröffentlicht Heizkostenvergleich Alt- und Neubau 2021

VPB: Beim Planen in Gemeinschaften auch an Krisenzeiten denken

(26.05.2021) Eine Mehrgenerationen-WG kann für alle Beteiligten das Alltagsleben bereichern. Die Bewohner sollten sich jedoch schon in der Planungsphase nicht nur die rosigen Seiten ausmalen, empfiehlt der Verband Privater Bauherren (VPB). Quelle: IBR News Link: VPB: Beim Planen in Gemeinschaften auch an Krisenzeiten denken

Konjunktur: Umsätze im ersten Quartal 2021 deutlich zurück zum Vorjahresniveau

Materialengpässe und Preissteigerungen mit deutlichen Auswirkungen auf die Konjunktur. (25.05.2021) „Im ersten Quartal haben der Wintereinbruch und die planmäßige Erhöhung des Mehrwertsteuersatzes die Baukonjunktur merklich eingebremst. Auch im März haben die Umsätze im Wirtschaftsbau mit ca. 3,1 Mrd. Euro (-5,0%) und öffentlichen Bau mit ca. 2,3 Mrd. Euro (-2,0%) nicht das Vorjahresniveau erreicht. Im Wohnungsbau

Holzpreise und Lieferengpässe: Dachdeckerverband mit Bundesminister Altmaier im Gespräch

(25.05.2021) Kurzarbeitergeld verlängern, Stoffpreisgleitklauseln auch für öffentliche Aufträge, Aussetzen von Konventionalstrafen, Stärkung der heimischen Holz- und Sägeindustrie: Viele Anregungen kamen bei der Videokonferenz am 19. Mai mit Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier auf den Tisch, um Lösungen für die aktuelle Materialknappheit und den Preisanstieg bei Holzprodukten und weiteren wichtigen Baumaterialien zu finden. Quelle: IBR News Link: Holzpreise

Kündigung des Mietvertrages – was muss man dazu wissen?

(25.05.2021) Soll ein Mietverhältnis über eine Mietwohnung beendet werden, tauchen viele rechtliche Fragen auf. Manche Kündigung ist unwirksam. Dieser Rechtstipp erläutert die Grundlagen der Kündigung des Mietvertrages. Quelle: IBR News Link: Kündigung des Mietvertrages – was muss man dazu wissen?

Politik muss Verwerfungen auf Baumaterialmarkt gegensteuern

(21.05.2021) Anlässlich des Verbändegesprächs zu den akuten Preis- und Beschaffungsproblemen bei Baumaterialien im Handwerk mit Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier erklärt Hans Peter Wollseifer, Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH): Quelle: IBR News Link: Politik muss Verwerfungen auf Baumaterialmarkt gegensteuern

Schädliche Altlasten in Altbauten

Wohngifte und Schadstoffe erkennen und beseitigen (21.05.2021) Wer neu baut, kann von Beginn an darauf achten, ausschließlich natürliche, gesunde und schadstofffreie Werkstoffe in die eigenen vier Wände mit einziehen zu lassen. Bewohner eines Altbaus wissen dagegen nicht immer, was sich in den Böden, Wänden und Decken ihres Hauses oder ihrer Wohnung versteckt. Wohngifte finden sich

CO2-Preis für Mietwohnungen in der Kritik: VWE fordert Kostenverteilung mit Augenmaß

(21.05.2021) Im Zuge der Nachbesserung des Klimaschutzgesetzes hat die Bundesregierung in einem zusätzlichen Klimapakt die Neuverteilung des CO2-Preises für Mietwohnungen beschlossen. Statt der bisherigen Umlagefähigkeit, mit der die Kosten an die Mieter weitergereicht würden, soll es eine pauschale Teilung geben: Mieter und Vermieter sollen je die Hälfte tragen. Der Verband Wohneigentum fordert eine Kostenverteilung mit

Bibliothek Baurecht