Bibliothek Baurecht

Hier finden Sie Beiträge aus den Bereichen Baurecht und Architektenrecht.


Jörg Schmidt im Interview: Stolpersteine beim Hausbau – Mit der richtigen Planung Enttäuschungen vermeiden

Wie wichtig die richtige Planung beim Bauen ist, um Probleme und Mängel zu vermeiden und wie sich Bauherren vor hohen Folgekosten am besten schützen können, erklärt Jörg Schmidt, Rechtsanwalt bei der Kanzlei Dupré. Schmidt. D’Oleire. Im Interview erfahren Sie, wie und wo Sie sich bereits vor dem Hausbau umfassend über mögliche Risiken informieren können, damit Ihrem Traum vom Eigenheim nichts mehr im Wege steht.

Das ganze Interview lesen


Information zur neuen HOAI

(09.04.2021) Das bayerische Innenministerium hat auf Änderungen der Verordnung über die Honorare für Architekten- und Ingenieurleistungen (HOAI) hingewiesen, die am 01.01.2021 in Kraft getreten sind. Hintergrund ist ein Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) 2019, das eine Überarbeitung nötig gemacht hatte. Quelle: IBR News Link: Information zur neuen HOAI

Jetzt rä­chen sich die Ver­säum­nis­se der Ver­gan­gen­heit

Ver­bands­prä­si­dent Mar­kus Böll for­dert strin­gen­tes Stra­ßen-Sa­nie­rungs­kon­zept (09.04.2021) In Mann­heim müss­ten rund ein Drit­tel der städ­ti­schen Stra­ßen­flä­chen grund­sätz­lich voll­stän­dig er­neu­ert wer­den. (sie­he Mann­hei­mer Mor­gen vom 08.04.2021). Mar­kus Böll, Prä­si­dent der Bau­wirt­schaft Ba­den-Würt­tem­berg, zeigt sich dar­über nicht ver­wun­dert. „Jetzt rä­chen sich die Ver­säum­nis­se der Ver­gan­gen­heit. Die Bau­wirt­schaft weist seit Jah­ren auf den ste­tig wach­sen­den Sa­nie­rungs­stau im Be­reich

Das Zuhause aus der Traumfabrik

So individuell plant man heute ein Fertighaus (09.04.2021) So verschieden die Menschen sind, so unterschiedlich ist auch ihre Vorstellung vom Traumhaus. Die eine mag den Bauhausstil, die andere den Landhausstil. Manch einer bevorzugt eine herrschaftliche Stadtvilla und noch ein anderer möchte von allem etwas. „Im Fertighausbau gibt es heute fast nichts, was es nicht gibt:

Konjunkturbericht des deutschen Dachdeckerhandwerks: Trotz Corona ein Umsatzplus von 7%

Positive Geschäftsaussichten für privaten Bausektor (09.04.2021)Trotz der eingetrübten Wirtschaftslage präsentiert sich das Dachdeckerhandwerk in einer robusten Verfassung: Mit einem Jahresumsatz von 11,4 Milliarden Euro konnten die Dachdeckerbetriebe 2020 ein Umsatzplus von 7 Prozent erreichen, das sind 746 Millionen Euro mehr als 2019. Auch 2021 wird mit einer zumindest zufriedenstellenden Ertragslage im Dachdeckerhandwerk gerechnet. Der private

Wohneigentümer leisten immer größeren Beitrag zum Klimaschutz

(09.04.2021) Haus- und Wohneigentümer leisten durch die energetische Sanierung ihrer Immobilien einen immer größeren Beitrag zum Klimaschutz. Das zeigt eine aktuelle Forsa-Umfrage im Auftrag des Verbands der Privaten Bausparkassen. Sie belegt zudem die hohe Bereitschaft von Wohneigentümern, mehr für den Klimaschutz und gleichzeitig für die Werterhaltung ihrer Immobilie zu tun. Quelle: IBR News Link: Wohneigentümer

Wann kann eine Wohnung wegen sog. Betriebsbedarfs gekündigt werden?

(08.04.2021) Der BGH beschäftigt sich in seinem heute veröffentlichten Urteil vom 23.02.201 mit der Frage, welche Voraussetzungen an eine ordentliche Kündigung eines Mietverhältnisses über Wohnraum wegen sog. Betriebsbedarfs zu stellen sind. Quelle: IBR News Link: Wann kann eine Wohnung wegen sog. Betriebsbedarfs gekündigt werden?

Baugewerbe: Geschäftslage gut, Erwartungen verhalten!

Schwierigkeiten bei der Materialversorgung bremst Bauwirtschaft. (08.04.2021) „Unsere Mitgliedsunternehmen melden eine solide Auftragslage. Ihre Geschäftserwartungen beurteilen sie hingegen deutlich verhaltener. Folge der globalen Corona-Pandemie sind Lieferschwierigkeiten bei verschiedenen insbesondere global gehandelten Baumaterialien.“ Mit diesen Worten fasst der Hauptgeschäftsführer des Zentralverbands Deutsches Baugewerbe, Felix Pakleppa, die wesentlichen Ergebnisse der ZDB-Frühjahrsumfrage unter seinen Mitgliedsbetrieben zusammen. Quelle: IBR

Häuslebauern droht Preisschock beim Baumaterial

Eine beispiellose Welle von Materialpreiserhöhungen gefährdet zahlreiche Projekte in Neubau und Sanierung in Deutschland (08.04.2021) Aktuell rollt eine beispiellose Welle von Preiserhöhungen bei Rohstoffen und Materialien für den Ausbau auf die deutschen Bauherren und Sanierer zu. Allein die Preise für Dämmstoffe wie EPS – Basis für die Wärmedämmung an Fassaden und landläufig bezeichnet als „Styropor“

Bauindustrie: Entwurf des Bundeshaushaltes 2022 stabilisiert öffentliche Bauinvestitionen

(08.04.021) „Der vom Bundeskabinett beschlossene Entwurf des Bundeshaushaltes 2022 schreibt die von der Bauindustrie geforderte Stabilisierung der öffentlichen Bautätigkeit zumindest für die Ebene des Bundes fort“. Mit diesen Worten kommentierte am 07.04.2021 der Vizepräsident Wirtschaft der Bauindustrie, Tim Lorenz, die Eckwerte des Bundeshaushaltes 2022. Darin ist vorgesehen, die Investitionen bzw. Investitionszuschüsse des Bundes in Fernstraßen,

Die öffentliche Hand muss ihrer Vorbildfunktion im Bereich der Verwendung von Recycling-Baustoffen gerecht werden!

(08.04.2021) Der Verband baugewerblicher Unternehmer Hessen e.V. fordert die öffentlichen Auftraggeber auf, verstärkt Recycling-Baustoffe auszuschreiben. / „Die Nachfrage nach Recycling-Materialien, vor allem bei öffentlichen Ausschreibungen, ist nach wie vor zu gering“, so Hauptgeschäftsführer Rainer von Borstel. Quelle: IBR News Link: Die öffentliche Hand muss ihrer Vorbildfunktion im Bereich der Verwendung von Recycling-Baustoffen gerecht werden!

Wohnungsbau muss solo an den Kabinettstisch

Mehr Gewicht für den Wohnungsbau am Kabinettstisch – Bundesbauministerium soll kommen (07.04.2021) Der Bundesvorsitzende der Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU), Robert Feiger, hat nach der Bundestagswahl im September ein eigenständiges Bundesministerium für Bauen und Infrastruktur gefordert. Der Wohnungsbau müsse künftig einen anderen Stellenwert am Kabinettstisch bekommen. Quelle: IBR News Link: Wohnungsbau muss solo an den Kabinettstisch

Käufer sollten Baupflichten ernst nehmen

(07.04.2021) Bauland ist knapp. Immer mehr Kommunen erschließen deshalb Wohngebiete für junge Familien und koppeln den Verkauf der begehrten Grundstücke an Auflagen, beobachten die Sachverständigen im Verband Privater Bauherren (VPB). Eine solche Auflage ist die Baupflicht. Mit der Bebauungsverpflichtung stellen die Kommunen sicher, dass ihre Neubaugebiete möglichst in einem Zug bebaut werden und sich Baulärm,

Der Weg ins Eigenheim: So viel kosten Unterhalt und Instandhaltung für ein Haus

(07.04.2021) Rund 29 Prozent der Deutschen wohnen im eigenen Haus, wie eine repräsentative Umfrage von YouGov Deutschland im Auftrag des Immobilienverbands Deutschland IVD ergab. Diese Popularität ist nachvollziehbar, genießen Hauseigentümer doch einen größeren Gestaltungsspielraum und mehr Freiheiten als Mieter oder Wohnungseigentümer. Natürlich bleibt auch ein Eigentümer, selbst wenn der Kredit getilgt ist, von regelmäßig anfallenden

Repräsentative Umfrage: Corona verstärkt den Wunsch nach eigenen vier Wänden

Ländlicher Raum und kleinere Gemeinden vielfach Wunschwohnort (07.04.2021) Die Corona-Pandemie hat für viele Bürger erhebliche Einschränkungen ihrer Wohnsituation mit sich gebracht. Wie eine aktuelle Forsa-Umfrage im Auftrag des Verbandes der Privaten Bausparkassen zeigt, sind drei von vier Befragten zwar mit ihrer Wohnsituation insgesamt zufrieden. Quelle: IBR News Link: Repräsentative Umfrage: Corona verstärkt den Wunsch nach

Bau­wirt­schaft tes­tet Be­schäf­tig­te – Be­ra­tung durch die BG BAU

Co­ro­na-Tests auf Bau­stel­len im Land wer­den gut an­ge­nom­men (06.04.2021) Die Bau­wirt­schaft Ba­den-Würt­tem­berg mit ih­ren über 43.000 Be­schäf­tig­ten steht hin­ter der Selbst­ver­pflich­tung der deut­schen Wirt­schaft, Be­schäf­tig­te und Aus­zu­bil­den­de re­gel­mä­ßig auf eine In­fek­ti­on mit dem Co­ro­na­vi­rus zu tes­ten. Seit März läuft eine deutsch­land­wei­te ge­mein­sa­me In­itia­ti­ve der Spit­zen­ver­bän­de der Bau­bran­che, in der man sich auf wei­te­re um­fas­sen­de Schutz­maß­nah­men

Beschäftigungsstärkstes deutsches Handwerk: Branchenmindestlöhne in der Gebäudereinigung allgemeinverbindlich

(06.04.2021) Im November 2020 haben sich Bundesinnungsverband des Gebäudereiniger-Handwerks (BIV) und Gewerkschaft IG BAU auf einen dreijährigen Lohntarifvertrag für die Jahre 2021-2023 geeinigt. Vom 01.04.2021 an sind die beiden relevantesten Lohngruppe (Lohngruppe 1 und 6) in Deutschlands beschäftigungsstärkstem Handwerk allgemeinverbindlich. Quelle: IBR News Link: Beschäftigungsstärkstes deutsches Handwerk: Branchenmindestlöhne in der Gebäudereinigung allgemeinverbindlich

Verdacht der Tötung des Vermieters rechtfertigt fristlose Kündigung des Mietverhältnisses

(01.04.2021) Besteht gegen den Geschäftsführer des Mieters der dringende Tatverdacht, den Vermieter getötet zu haben, rechtfertigt dies eine fristlose Kündigung des Mietverhältnisses über Gewerberäume. Die Grundsätze der Verdachtskündigung können auf das gewerbliche Mietrecht übertragen werden, so dass es hier nicht des Beweises einer schweren Pflichtverletzung bedarf. Das Oberlandesgericht Frankfurt am Main (OLG) gab aus diesen

"Mietendeckel": Bezirksamt darf Mieterhöhung verbieten

(01.04.2021) Die Berliner Bezirksämter dürfen Vermietern Mieterhöhungen auf Grundlage des Gesetzes zur Mietenbegrenzung im Wohnungswesen (MietenWoG Bln, „Berliner Mietendeckel“) verbieten. Das hat das Verwaltungsgericht Berlin in einem Eilverfahren entschieden. Quelle: IBR News Link: "Mietendeckel": Bezirksamt darf Mieterhöhung verbieten

Ab 2022 mehr Investitionen in Schiene als in Straße geplant

(01.04.2021) In die Bundesschienenwege sind einer Antwort der Bundesregierung (19/27459) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen (19/25752) zufolge im Jahr 2020 7,33 Milliarden Euro investiert worden. 7,92 Milliarden Euro seien im selben Jahr in die Bundesfernstraßen geflossen. Im Jahr 2009 lag der Investitionsbetrag in die Schiene bei 4,11 Milliarden Euro und der

Terminhinweis BGH: Widerrufsrecht bei Verbraucherverträgen über die Lieferung und Montage eines Kurventreppenlifts

(01.04.2021) Der unter anderem für das Wettbewerbsrecht zuständige I. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat über die Frage zu entscheiden, ob Verbrauchern ein Widerrufsrecht zusteht, wenn sie außerhalb von Geschäftsräumen einen Vertrag über die Lieferung und Montage eines Kurventreppenlifts abschließen. Quelle: IBR News Link: Terminhinweis BGH: Widerrufsrecht bei Verbraucherverträgen über die Lieferung und Montage eines Kurventreppenlifts

Handlungsempfehlung zum Einbau von E-Ladestationen in Wohnungseigentümergemeinschaften

(01.04.2021) Immobilienverwaltungen müssen sich zunehmend mit dem komplexen und vielschichtigen Thema Ladeinfrastruktur auseinandersetzen, da die Elektromobilität ein gesellschaftlicher Trend geworden ist. Der Verband der Immobilienverwalter Deutschland (VDIV Deutschland) hat nun eine spezialisierte Handlungsempfehlung herausgegeben, die das Thema aus rechtlicher sowie kaufmännisch-technischer Sicht beleuchtet. Zudem enthält sie umfangreiche Vorlagen für entsprechende Beschlussfassungen einschließlich Regelungen zu Kostentragung

Schallschutzfenster: In der Ruhe liegt die Kraft

(01.04.2021) Wenn der Winter zu Ende geht, wird es draußen wieder lauter. Rasenmäher pflügen den Garten, die Nachbarn grillen und Motorräder jaulen über die Straßen. Besonders Schallschutzfenster können helfen, den Lärm draußen zu halten, empfiehlt der Verband Fenster und Fassade (VFF). Quelle: IBR News Link: Schallschutzfenster: In der Ruhe liegt die Kraft

Welche Bedeutung hat eine Vollständigkeitsklause?

(31.03.2021) Der BGH beschäftigt sich in seinem heute veröffntlichten Urteil vom 03.03.2021 mit der Bedeutung einer Vollständigkeitsklausel (hier: „Mündliche Nebenabreden bestehen nicht“) in einem Mietvertrag über Geschäftsräume. Quelle: IBR News Link: Welche Bedeutung hat eine Vollständigkeitsklause?

ZVEH-Konjunkturumfrage Frühjahr 2021: E-Handwerke mit erfreulichen Signalen

(31.03.2021) Obwohl die Corona-Pandemie Deutschland nach wie vor fest im Griff hat und es an Öffnungsperspektiven fehlt, bleibt der Geschäftsklimaindex der Elektrohandwerke stabil und bewegt sich weiter auf dem hohen Niveau von 80 Punkten. Das zeigte die vom 22. bis zum 26. März 2021 durchgeführte Frühjahrskonjunkturumfrage des ZVEH. Erfreulich ist zudem, dass der Auftragsbestand wieder

Baugewerbe befürchtet Materialengpässe und Preissteigerungen

(31.03.2021) „Unsere Unternehmen registrieren bei Preisanfragen zu verschiedenen Baumaterialien seit dem vierten Quartal 2020 Preissteigerungen insbesondere bei Stahl, Holz wie auch Dämmstoffen, und das mit einer sehr dynamischen Entwicklung. Teilweise gibt es heute schon Lieferschwierigkeiten.“ Dieses erklärte heute der Hauptgeschäftsführer des Zentralverbands Deutsches Baugewerbe, Felix Pakleppa. Quelle: IBR News Link: Baugewerbe befürchtet Materialengpässe und Preissteigerungen

300 Millionen Euro für die Ladeinfrastruktur vor Ort

(31.03.2021) Mit dem neuen Förderprogramm „Ladeinfrastruktur vor Ort“ beschleunigt das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur den Aufbau von Ladestationen mit weiteren 300 Millionen Euro. Quelle: IBR News Link: 300 Millionen Euro für die Ladeinfrastruktur vor Ort

Gesetzliche Neuregelungen im April 2021

(31.03.2021) Co­ro­na be­kämp­fen, Kin­der im Netz schüt­zen und Maß­nah­men gegen Geld­wä­sche. Ab April gel­ten zahl­rei­che Neu­re­ge­lun­gen. Mit kos­ten­frei­en Tests, Imp­fun­gen in Haus­arzt­pra­xen und der Fort­füh­rung der Ho­me­of­fice-Re­ge­lun­gen soll die Pan­de­mie ein­ge­dämmt wer­den, durch Ein­mal­zah­lun­gen für El­tern sowie in der Grund­si­che­rung sol­len die Fol­gen ab­ge­mil­dert wer­den. Neu­re­ge­lun­gen gibt es auch beim Strom­netz­aus­bau, in der Al­ters­si­che­rung, bei

Klärung von Feuchteschäden nicht verschleppen

(31.03.2021) Die Ursachen für Feuchteschäden sind vielfältig. Eines haben jedoch alle gemeinsam: Sie können schnell zu größeren Schäden werden und zu Schimmel führen. Immobilieneigentümer sollten sie deshalb nicht ignorieren, sondern die Schadensursachen bald abklären lassen, empfehlen die Sachverständigen im Verband Privater Bauherren (VPB). Quelle: IBR News Link: Klärung von Feuchteschäden nicht verschleppen

Elektrisch betriebene Rollläden dürfen zweiten Rettungsweg nicht blockieren

(30.03.2021) Wenn es im Haus brennt, müssen die Bewohner schnell ins Freie gelangen können. Deshalb muss jede Nutzungseinheit mit Aufenthaltsräumen in jedem Geschoss gemäß § 33 Musterbauordnung zwei voneinander unabhängige Rettungswege haben. Der erste erfolgt auf direktem Wege über den Flur, das Treppenhaus und die Haustür, der zweite beim Einfamilienhaus in der Regel über eine

BAUsmart 2021: Frische Ideen für neues Bauen

(30.03.2021) Digitale Innovationen treiben die deutsche Bauwirtschaft voran – die besondere Innovationskraft von Startups machen der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie (HDB), buildingSMART Deutschland (bSD) und der Bundesverband Digitales Bauwesen (BDBau) sichtbar: Sie richten gemeinsam den Startup-Preis BAUsmart 2021 aus. Quelle: IBR News Link: BAUsmart 2021: Frische Ideen für neues Bauen

Breite Resonanz auf Selbstverpflichtungs-Appell zu Testungen

(30.03.2021) Zum Thema Testen in Betrieben erklärt ZDH-Präsident Hans Peter Wollseifer: „Das Handwerk will, dass alle gesund sind und bleiben – Betriebe, Beschäftigte, Auszubildende, Kunden. Daher steht das Handwerk ausdrücklich zu seiner Selbstverpflichtung, den Beschäftigten und Auszubildenden regelmäßig Corona-Tests zur Verfügung zu stellen. Nur mit einer gesunden und leistungsstarken Belegschaft kann schließlich ein Betrieb ohne

Eigene Internetrecherchen des Schiedsgerichts im Schiedsspruch verwertbar

(26.03.2021) Im Schiedsverfahren kann das Schiedsgericht dem Schiedsspruch auch Ergebnisse eigener Internetrecherchen zugrunde legen. Ob das Schiedsgericht verspäteten Vortrag zu Recht berücksichtigt hat, ist im Rahmen des Vollstreckbarerklärungsverfahrens nicht zu prüfen. Das Erforschen der materiellen Wahrheit geht insoweit dem Interesse an dem Einhalten von Verspätungsvorschriften vor. Das OLG erklärte mit am 26.03.2021 veröffentlichter Entscheidung einen

Verantwortungsvoll mit Holz umgehen – Holzrahmenbau ist besonders ressourcenschonend

(26.03.2021) „Der Holzbau bietet beste Voraussetzungen, um nachhaltig und ressourcenschonend zu bauen und gleichzeitig den Wohnungsbau voranzubringen“, fasst Peter Aicher, Vorsitzender von Holzbau Deutschland, die Position des Vorstands zusammen, der Mitte März im Rahmen einer Online-Vorstandssitzung zusammentraf. Quelle: IBR News Link: Verantwortungsvoll mit Holz umgehen – Holzrahmenbau ist besonders ressourcenschonend

IG BAU kritisiert "Blockadehaltung" der Union bei Gesetz für mehr Bauland

(26.03.2021) Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) hat den Unionsparteien eine „Blockadehaltung“ bei der geplanten Einführung des Baulandmobilisierungsgesetzes vorgeworfen. „Obwohl das Vorhaben im Koalitionsvertrag vereinbart ist und sich im Februar auch Bundeskanzlerin Angela Merkel dazu bekannt hat, stehen Teile von CDU und CSU beim Gesetzgebungsverfahren weiter auf der Bremse“, kritisiert der IG BAU-Bundesvorsitzende Robert Feiger. Quelle:

Kampagne Mietenstopp anlässlich des Housing Action Days: "Preistreiberei auf dem Mietwohnungsmarkt sofort beenden"

(26.03.2021) Er ist der Protesttag gegen die extremen Auswüchse auf dem Wohnungsmarkt: Der „Housing Action Day“. Dieses Jahr machen Aktivist*innen am Wochenende des 27. und 28. März in vielen Ländern in ganz Europa auf die äußerst angespannte Lage auf den Mietmärkten aufmerksam. Auch in Deutschland führt ein aus den Fugen geratener Markt dazu, dass Menschen

Schwacher Start ins Baujahr 2021

(26.03.2021)Im Januar 2021 registrierte das ostdeutsche Bauhauptgewerbe sowohl in der Nachfrage nach Bauleistungen als auch in der Bautätigkeit einen starken Einbruch. „In allen Hauptsegmenten des Bauens sank der Auftragseingang“, erklärte Dr. Robert Momberg, Hauptgeschäftsführer des Bauindustrieverbandes Ost e. V. (BIVO), nach Bekanntgabe der Januarergebnisse im Bauhauptgewerbe für Betriebe mit 20 und mehr Beschäftigten durch das

Muss Mieter Schadensersatz zahlen, weil andere die Miete mindern?

(26.03.2021) Eine Mietminderung kann auch vorgenommen werden, wenn ein anderer Mieter für das Problem sorgt. Kann nun der Vermieter von diesem Mieter Schadensersatz verlangen, weil die anderen die Miete mindern? Quelle: IBR News Link: Muss Mieter Schadensersatz zahlen, weil andere die Miete mindern?

Bauindustrie startet verhalten ins neue Jahr

Baubetriebe meldeten Umsatzeinbruch von 14 % (25.0.3021) „Die Bauindustrie ist verhalten in das neue Jahr gestartet, der Umsatz ist im Januar 2021 um 14 % eingebrochen.“ Mit diesen Worten kommentierte der Vizepräsident Wirtschaft des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie, Tim Lorenz, die in der neuesten Ausgabe des Aktuellen Zahlenbildes veröffentlichten Konjunkturindikatoren für die Bauwirtschaft. Quelle: IBR

Kommunaler Straßenbau in Sachsen-Anhalt: Planungssicherheit statt Investitionsstopp

(25.03.2021) Der Hauptgeschäftsführer des Bauindustrieverbandes Ost e. V. Dr. Robert Momberg äußert sich mit Blick auf die anstehende Landtagswahl zum unterfinanzierten kommunalen Straßenbau in Sachsen-Anhalt und zur derzeit fehlenden Anschlussregelung im Finanzausgleichsgesetz: Quelle: IBR News Link: Kommunaler Straßenbau in Sachsen-Anhalt: Planungssicherheit statt Investitionsstopp

Verbraucherrechte im Wärmebereich verbessern

vzbv veröffentlicht Stellungnahme zur Änderung der Heizkostenverordnung (25.03.2021) In einer Stellungnahme zur geplanten Änderung der Heizkostenverordnung hat der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) die Einführung von neuen Verbraucherrechten im Wärmebereich begrüßt, hält diese aber für nicht ausreichend. Quelle: IBR News Link: Verbraucherrechte im Wärmebereich verbessern

Handwerker vor der Tür – welche Pflichten hat der Mieter?

(25.03.2021) Zwischen Mietern und Vermietern gibt es immer wieder Streit um das Thema „Handwerkerbesuche“. Lassen Mieter die Handwerker nicht in die Wohnung, kann dies drastische Folgen haben. Quelle: IBR News Link: Handwerker vor der Tür – welche Pflichten hat der Mieter?

Fensterberatung funktioniert nicht online

(24.03.2021) Gut informierte Bauherren lassen sich Infos und Newsletter mailen. Dabei sind dann auch verlockend klingende Angebote wie: „Staatliche Förderung für neue Fenster“. Wer klickt das nicht an? Der Verband Privater Bauherren (VPB) mahnt hier zur Vorsicht: Eine seriöse Beratung zum Austausch alter und Kauf neuer Fenster ist online technisch nicht möglich. Quelle: IBR News

Drei Monate Neuregelung Maklerprovision

(24.03.2021) Vor genau drei Monaten ist das Gesetz über die Neuregelung der Maklerprovision in Kraft getreten. Der Immobilienverband Deutschland zieht ein erstes Resümee. Quelle: IBR News Link: Drei Monate Neuregelung Maklerprovision

Baugenehmigungen 2020: Fertighäuser steigern ihren Marktanteil erneut – auf jetzt 22,2 Prozent

Fertighausbau immer auch eine Entscheidung für den Klimaschutz (23.02.2021)22,2 Prozent der insgesamt 105.962 neu genehmigten Ein- und Zweifamilienhäuser in Deutschland waren nach Angaben des Statistischen Bundesamtes im letzten Jahr Fertighäuser. Höher war die Fertigbauquote nach Angaben des Bundesverbandes Deutscher Fertigbau (BDF) noch nie. 2019 hatte sie mit 20,8 Prozent erstmalig die Marke von 20 Prozent

Besonderes elektronisches Anwaltspostfach – kein Anspruch auf Verwendung einer anderen Verschlüsselungstechnik

(23.03.2021) Der Senat für Anwaltssachen des Bundesgerichtshofs hat am 22.03.2021 entschieden, dass ein Anspruch von Rechtsanwälten auf Verwendung einer bestimmten Verschlüsselungstechnik bei der Übermittlung von Nachrichten mittels des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs nicht besteht. Quelle: IBR News Link: Besonderes elektronisches Anwaltspostfach – kein Anspruch auf Verwendung einer anderen Verschlüsselungstechnik

Schwarzbau ohne Baugenehmigung: Vorkriegshaus darf bleiben

(23.03.201) Gemeinden können mit einer Abrissverfügung gegen Schwarzbauten vorgehen – sogar, wenn es um ein normales Wohnhaus geht, in dem seit langer Zeit jemand wohnt. Es gibt jedoch Einschränkungen. Quelle: IBR News Link: Schwarzbau ohne Baugenehmigung: Vorkriegshaus darf bleiben

Bauherren sollten in Corona-Zeiten für Unwägbarkeiten gewappnet sein

(22.03.2021) Bauen bedeutet immer eine nervliche Belastung für die Bauherren, ganz besonders jedoch während der Corona-Krise. Materielle und personelle Engpässe, aber auch Veränderungen im Bauablauf durch notwendige Abstandsregeln können für Verzögerungen sorgen, so die Beobachtung der Experten im Verband Privater Bauherren (VPB). Davon sollten sich Bauherren nicht abschrecken lassen. Gut ist jedoch, wenn sie für

Kann Nießbraucher Beschlüsse der Eigentümer anfechten?

(22.03.2021) Dem Nießbraucher von Wohnungseigentum steht die Befugnis zur Anfechtung eines von den Wohnungseigentümern gefassten Beschlusses nicht zu, So der BGH in seinem heute veröffentlichten Urteil vom 27.11.2020. Quelle: IBR News Link: Kann Nießbraucher Beschlüsse der Eigentümer anfechten?

Bibliothek Baurecht