Kindeswohl: Eltern wollen für Kind kein Hörimplantat – Jugendamt schon

Kindeswohl: Eltern wollen für Kind kein Hörimplantat – Jugendamt schon

Das Jugendamt befürchtet eine erhebliche Schädigung des Kindes insbesondere im sozialen und späteren beruflichen Leben, da es hochgradig schwerhörig ist. Ein Cochlea-Implantat soll Abhilfe leisten. Die Kindeseltern sind dagegen, zu hoch sei die Gefahr möglicher Hirn- und Nervenschädigungen. Darüber hat nun das Amtsgericht Goslar entschieden.

Quelle: Rechtsindex.de – Familienrecht
Link: Kindeswohl: Eltern wollen für Kind kein Hörimplantat – Jugendamt schon

Ähnliche Beiträge

BGH, Beschluss vom 20.03.2019 – XII ZB 530/17

Der gewöhnliche Aufenthalt eines im Ausland (hier: in der Ukraine) von einer Leihmutter geborenen Kindes, das entsprechend dem übereinstimmenden Willen aller an der Leihmutterschaft beteiligten Perso … Quelle: Open Jur Familienrecht Link: BGH, Beschluss vom 20.03.2019 – XII ZB...

mehr

BGH, Beschluss vom 20.03.2019 – XII ZB 320/17

a) Die Eintragung im ukrainischen Geburtenregister stellt ebenso wie eine aufgrund dessen ausgestellte Geburtsurkunde keine anerkennungsfähige Entscheidung im Sinne von § 108 Abs. 1 FamFG dar. b) Z … Quelle: Open Jur Familienrecht Link: BGH, Beschluss vom 20.03.2019 –...

mehr