BGH, Beschluss vom 08.01.2020 – XII ZB 410/19

Für die Beschwerdebefugnis naher Angehöriger nach § 303 Abs. 2 Nr. 1 FamFG ist maßgeblich, ob das Rechtsmittel dem objektiven Interesse des Betroffenen dient. Dabei ist ausreichend, dass der Rechtsmi …

Quelle: Open Jur Familienrecht
Link: BGH, Beschluss vom 08.01.2020 – XII ZB 410/19

BGH, Beschluss vom 08.01.2020 – XII ZB 410/19

Ähnliche Beiträge

BGH, Beschluss vom 30.10.2019 – XII ZB 144/19

a) Die Bestellung eines Verfahrenspflegers für den Betroffenen ist nach § 276 Abs. 1 Satz 2 Nr. 2 FamFG regelmäßig schon dann geboten, wenn der Verfahrensgegenstand die Anordnung einer Betreuung in a … Quelle: Open Jur Familienrecht Link: BGH, Beschluss vom 30.10.2019 – XII ZB 144/19

BGH, Beschluss vom 30.10.2019 – XII ZB 537/17

Ein gesetzlich rentenversicherter Ehegatte kann nicht zum Abschluss einer Vereinbarung über den Versorgungsausgleich verpflichtet werden, die eine Verrechnung seines Anrechts in der gesetzlichen Rent … Quelle: Open Jur Familienrecht Link: BGH, Beschluss vom 30.10.2019 – XII ZB 537/17

BGH, Urteil vom 25.09.2019 – XII ZB 25/19

a) Es ist rechtsbeschwerderechtlich nicht zu beanstanden, wenn die Tatsachengerichte im Sinne einer tatsächlichen Vermutung davon ausgehen, dass ein Familieneinkommen bis zur Höhe des Doppelten des hö … Quelle: Open Jur Familienrecht Link: BGH, Urteil vom 25.09.2019 – XII ZB 25/19