Bundesinnenministerium: Mietendeckel verstößt gegen Grundgesetz

(19.11.2019) Der geplante Mietendeckel des Berliner Senats verstößt nach Einschätzung des Bundesinnenministeriums gegen das Grundgesetz. Das Land Berlin sei „kompetenzrechtlich gehindert“, Gesetze zur Mietenbegrenzung zu erlassen, schreibt das Innenministerium in einer E-Mail an den Berliner CDU-Bundestagsabgeordneten Kai Wegner, die die Berliner CDU am 16.11.2019 veröffentlichte. Der Grund: Die Mietpreisbegrenzung sei bereits durch den Bund „umfassend und abschließend geregelt“ worden.

Quelle: IBR News
Link: Bundesinnenministerium: Mietendeckel verstößt gegen Grundgesetz

Bundesinnenministerium: Mietendeckel verstößt gegen Grundgesetz

Ähnliche Beiträge

Baugewerbe begrüßt Beschluss des Bundestags zur Wiedereinführung der Meisterpflicht

(13.12.2019) Zum gestrigen Beschluss des Deutschen Bundestags, für den Betrieb von zwölf Handwerken die Meisterpflicht wiedereinzuführen, erklärt Felix Pakleppa, Hauptgeschäftsführer des Zentralverbandes Deutsches Baugewerbe (ZDB): Quelle: IBR News Link: Baugewerbe begrüßt Beschluss des Bundestags zur Wiedereinführung der Meisterpflicht

ZIA: Mietendeckel-Gesetz verstößt gegen die Interessen von Mietern und Vermietern

(13.12.2019) Angesichts der gestrigen Anhörung zum Mietendeckelgesetzentwurf und der 1. Lesung des Gesetzes am Donnerstag sagt der Präsident des ZIA Zentraler Immobilien Ausschuss, Spitzenverband der Immobilienwirtschaft, Dr. Andreas Mattner: „Es ist bedauerlich zu sehen, wie eine Landesregierung so sehr gegen die Interessen von Mietern und Vermietern verstößt. Menschen, die nach Berlin kommen wollen, werden noch